Menden. Die Drittliga- und Oberliga-Handballerinnen der SG Menden-Sauerland zieht es für ihre nächsten Testspiele in die Fremde.

So sind die Drittliga-Damen der SG Menden Sauerland bereits heute im Einsatz. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit dem SC DJK Everswinkel, der in der vergangenen Saison Vizemeister in der Oberliga Westfalen wurde. Die Partie findet um 19 Uhr in der Sportschule Kaiserau statt.

„Everswinkel absolviert dort ein Trainingslager“, sorgt SG-Trainer Falk Schilling für Aufklärung über den ungewöhnlichen Austragungsort – wobei sich der Coach auf den Gegner freut. „Das waren immer sehr intensive Spiele“, sagt Schilling.

Seine Mannschaft hatte zuletzt sehr viel im athletischen Bereich gearbeitet – jetzt beginnt die Verknüpfung mit dem spielerischen Akzenten. „Wir wollen uns in der Abwehr wieder verbessern und auch das Tempospiel wird eine wichtige Rolle spielen“, so Schilling mit Blick auf die heutige Partie.

SG II spielt nur in Witten Die Oberliga-Damen der „Wölfe“ wollten an diesem Wochenende zweimal auswärts testen. „Kinderhaus hat das für Samstag geplante Spiel kurzfristig abgesagt. Wir werden jetzt nur am Sonntag beim Verbandsligisten ETSV Witten spielen“, sagt SG-II Trainer Thomas Binnberg.

Dieses Team weckt Erinnerungen bei den Mariotti & Co.. Denn in der vergangenen Meisterschaftssaison mussten man sich trotz zweier Siege mächtig gegen diesen Gegner strecken. Anwurf ist um 15.30 Uhr.

Text: Westfalenpost Menden – Burkhard Granseier