Die dritte Männermannschaft hatte auch im zweiten Saisonspiel kein Glück und verlor gegen die SG Iserlohn-Sümmern 2 mit 27:32.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Zur Halbzeitpause geriet die SG Menden mit 11:15 in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit zogen die Gäste aus Iserlohn, die im Gegensatz zu den Mendenern eine voll besetzte Auswechselbank hatten, das Tempo deutlich an und konnten den Vorsprung auf 19:27 ausbauen. Die Mendener scheiterten in dieser Phase zu oft am Iserlohner Torhüter. Doch die SG Menden gab nicht auf und konnte durch einen 5:0 Lauf bis auf 24:27 verkürzen. Die SG stand jetzt stabil in der Abwehr und hatte auch im Torabschluss Erfolg.

Am Ende reichte es aber trotzdem nicht für einen Punktgewinn und die SG verlor mit 27:32.

Im Vergleich zum ersten Saisonspiel war aber eine deutliche Leistungssteigerung der Mendener zu erkennen.

Es spielten: Stephan Schröter, Tobias Weitz, Simon Schmitt (2), Oliver Klawitter (1), Samuel Schmitt (5), David Beierle (8), Mariusz Wysocki (4), Claus Imkamp (1), Bjarne Serges (3), Christopher Cöppicus (3)