Die weibliche B-Jugend bestreitet in der Zeit vom 09.12.-16.12. ihre letzten Oberliga-Vorrunden Spiele. Diese Spiele entscheiden dann darüber, ob man auch das dritte Jahr in Folge an der Oberliga-Endrunde teilnehmen darf.

Aktuell sieht die Tabellensituation sehr gut aus. Hinter dem unangefochtenen Tabellenführer BVB belegen die Mädels der SG Menden Sauerland den zweiten Tabellenplatz. Einen Konkurrenten (Königsborner SV) um die Plätze 2-3 konnte man in der vergangenen Woche deutlich mit 36:28 schlagen. Durch diesen deutlichen Erfolg, könnte man sich im Rückspiel (09.12.) eine Niederlage mit sieben Toren erlauben und wäre trotzdem aufgrund des besseren direkten Vergleichs für die Endrunde qualifiziert. Das ist jedoch nicht das Ziel – die jungen Wölfinnen wollen ihre letzten beiden Vorrundenspiele gewinnen und sich mit einem zweiten Platz für die ab Januar beginnende Endrunde qualifizieren. Hierzu wäre es auch wichtig, am letzten Spieltag (16.12.) gegen Teutonia Riemke zu gewinnen. Im Hinspiel musste man sich nach einer starken Anfangsviertelstunde am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Für die beiden letzten Spiele sind alle Mädels wieder an Bord und wollen gemeinsam ihr Ziel, den zweiten Platz zu verteidigen, angehen. Zusätzlich steht Anfang Januar dann für uns die Teilnahme am SauerlandCup an. In der Vorrunde treffen wir auf die Mädels der TSG Friesenheim, HSV Solingen-Gräfrath, VFL Bad Schwartau 2 und Buxtehuder SV. Alle Seniorenmannschaften dieser Vereine spielen in der 3. Bundesliga oder höher. Es werden also interessante und spannende Spiele erwartet.

Die weibliche B-Jugend hofft natürlich auf eine erfolgreiche Teilnahme und ein Erreichen der Zwischenrunde. Auf jeden Fall ist es eine prima Möglichkeit, um sich auf die im Januar beginnende Endrunde vorzubereiten.

Kader:
Charlotte Abel, Alex Hitz, Leonie Loos, Tina Weiß, Anna Pokroppa, Lucie Hötger, Leonie Dettmar,
Merle Albers, Merle Schneidersmann, Lena Müller, Laura Driftmeyer, Laura Hausherr, Lea Schulte,
Sally Handwerker, Anna-Sophia Träger