wE1-Jugend


Das wE1-Rudel konnte am Sonntagmittag in der Bonifatius-Sporthalle das erfolgreiche Wochenende der 2011er-Wölfinnen relativ leicht vollenden.

Zu Gast war im Rahmen der Kreisqualifikation die neuformierte Mädchenmannschaft der DJK SG Bösperde. Schon vor Spielbeginn war nicht nur auf Grund der weitaus größeren Spielpraxis die Favoritenrolle klar beim Wolfsrudel, unsere Mädchen waren auch durchgängig älter und ein bis zwei Köpfe größer als der Gast aus dem Mendener Nordwesten.

Diese traten aber von Beginn an mutig auf und versuchten mit großem Kampfgeist einiges wett zu machen. Jede gelungen Aktion wurde dabei zu Recht bejubelt, insbesondere die Torhüterin aus Bösperde konnte sich mehrmals auszeichnen. Die Wölfinnen kamen aber nach einigen Pfostentreffern immer besser zu ihrem guten Passspiel, so dass sich langsam eine deutliche Pausenführung abzeichnete. Der Mendener Rudelführer nutzte diese Chance, um durch taktische Umstellungen auch an der Motorik zu feilen, was das Rudel bravourös und ohne zu murren umsetze. Die Torausbeute verteilte sich dabei sehr gleichmäßig über die Mannschaft.

Im zweiten Durchgang erhöhten dann auch die Bösperder Mädchen die Trefferquote und ließen ihr Talent aufblitzen. In diesem Spiel kamen sie für einen Sieg aber noch nicht in Betracht, der blieb mit 31:6 letztlich ungefährdet im neuen Interims-Wolfsbau.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"