Kategorien
männliche E2-Jugend weibliche E1-Jugend

Männliche E2 unterliegt im vereinsinternen Duell

Am 21.09. kam es in der Walramhalle zum vereinsinternen Duell der 2010er Jungs gegen den 2009er Jahrgang der weiblichen Wölfe. Vor dem Spiel dachten alle, dass es sich bei diesem Spiel lediglich darum ging, Erfahrungen zu sammeln. Man merkte aber von Beginn an, dass sich die Jungs was ausgedacht haben. In den ersten 15 Minuten sahen die Zuschauer bis in die Haarspitzen motivierte Jungs, die es den Mädchen verdammt schwer gemacht haben, das Spiel wie vermutet zu dominieren. Man kämpfte um jeden Ball, hatte Torabschlüsse und stand in der Abwehr sehr konstant. Dazu zwei tolle Paraden und es ging mit 6:3 für die Mädchen in die Halbzeit. Das waren super erste 20 Minuten der Jungs auf die sie stolz sein können. Die zweite Halbzeit begann dann ähnlich. Die Jungs erarbeiteten sich gute Gelegenheiten und machten den Mädchen das Leben auf der „Platte“ weiter sehr schwer. Mit zunehmender Spielzeit zeigte sich dann aber doch der Altersunterschied. Die Mädchen spielten ihr Spiel solide und zogen langsam aber sicher Tor um Tor davon. Am Ende hieß es dann verdient 16:9 für die Mädchen. Unterm Strich geht das Endergebnis völlig in Ordnung, aber die Jungs haben gezeigt, dass mit Ihnen in Zukunft zu rechnen ist. Ganz starke Leistung von allen Wölfen.

Kategorien
männliche E2-Jugend

Sieg im ersten Saisonspiel

Am heutigen Sonntag startete die männliche E2 in der Walramhalle in die neue Saison gegen die SG Evingsen-Ihmert. Ein für uns völlig unbekannter Gegner gegen den wir bislang noch keine Partie gespielt haben. Entsprechend konzentriert begann man das Spiel und war von Beginn an voll bei der Sache. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein vier Tore Vorsprung herausgearbeitet, den man am Ende der ersten Halbzeit auf 11 Tore ausbauen konnte. In die Pause ging es dann mit 18:7. Vor dem Tor waren unsere Jungs heute eiskalt; nahezu jeder Wurf aufs Tor war erfolgreich. Dazu eine engagierte Abwehrleistung waren in der ersten Spielzeit die entscheidenden Faktoren. Die zweite Halbzeit verlief dann ähnlich. Jeder Wolf bekam seine Spielanteile und am Ende konnte sich sogar jeder Wolf in die Torjägerliste eintragen. Am Ende gewann man, auch in der Höhe, absolut verdient mit 29:11. Diesen Sieg hatten sich unsere Jungs redlich verdient. Ganz toller Start in die neue Saison. Gratulation Jungs. Am kommenden Wochenende geht es dann in das wolfsinterne Duell gegen den 2009er Jahrgang unserer Mädchen. Sicherlich eine große Herausforderung.

Kategorien
männliche E2-Jugend

Wölfe verlieren bei den Füchsen das letzte Qualifikationsspiel

Heute Nachmittag musste unsere E2 ihr letztes Qualifikationsspiel gegen die Füchse aus Schwerte absolvieren. Zu Beginn waren unsere Wölfe noch nicht richtig bei der Sache, sodass die Füchse recht schnell mit 5:0 davon zogen. Nach etwa 7 Minuten nahmen dann unsere Jungs das Spiel an und glichen das Spiel bis kurz vor der Pause auf 10:10 aus. In die Halbzeit ging es dann mit einem knappen Rückstand von 12:10.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann, wie die erste aufhörte; ein kämpfendes Wolfsrudel ließ die Füchse nicht deutlich davon ziehen. Mit einem fast konstanten 3 Tore Abstand lief man dem Ergebnis aber hinterher. Spielentscheidend dabei war, dass es unsere Jungs dem Gegner einfacher gemacht hatten, Tore zu werfen. Wir hingegen mussten für unsere Torerfolge deutlich mehr kämpfen. Am Ende unterlag man leider mit 24:21.

Aber Kopf hoch Jungs, ihr habt insgesamt eine gute Qualifikation gespielt und die Entwicklung läuft weiter.

Wir sind stolz auf euch!!

Kategorien
männliche E2-Jugend

Niederlage gegen den Letmather TV

Am heutigen Sonntag spielte die männliche E2 ihr drittes Qualifikationsspiel gegen Letmathe. Wie entscheidend 8 Minuten sein können, zeigte das Spiel. Mit Rückenwind durch den Sieg gegen Hohenlimburg begannen unsere Wölfe zielstrebig und gestalteten die ersten 12 Minuten sehr ordentlich. Fast jeder Angriff auf beiden Seiten wurde mit einem Tor belohnt. Es stand 7:8 und man war auf ein spannendes Spiel eingestellt. Doch dann ließ man Letmathe gewähren und stellte die Abwehrarbeit ein. So zog der Gegner bis zur Halbzeit auf 8:16 davon.

Die zweite Hälfte dann wieder ein völlig anderes Spiel. Die Wölfe zeigten, was sie können. Konsequente Abwehrarbeit und Teamleistung führte wieder zu einem ausgeglichenen Spiel, wo die Wölfe sogar leicht die Nase vorn hatten. Bis zur 30. Minute konnte man sogar die Tordifferenz auf 3 reduzieren. Am Ende reichte es dann aber nicht gegen einen besseren Gegner aus Letmathe, der durchaus verdient mit 18:25 gewann.

Kategorien
männliche E2-Jugend

1. Sieg im zweiten Qualifikationsspiel

Heute fand das Nachholspiel vom Muttertag in der Kreissporthalle statt. Nachdem das erste Spiel gegen Bösperde verloren wurde, wollten die Wölfe heute den Schwung aus dem ersten Spiel mitnehmen und sich endlich für die gezeigten Leistungen belohnen. Und genau das konnte man bis in die Haarspitzen eines jeden Spielers spüren. Von Beginn an kontrollierte man das Spiel und nutze die sich bietenden Gelegenheiten zu einem Torerfolg. In die Halbzeit ging es verdient mit 10:4.

In der zweiten Halbzeit ließ man keinen Zweifel daran, wer hier heute das Spiel für sich entscheiden würde. Natürlich die Wölfe. Mit der gleichen Zielstrebigkeit spielte man die zweiten 20 Minuten runter und siegte am Ende mehr als verdient mit 16:7.

Am kommenden Sonntag steht dann das Spiel gegen den Letmather TV auf dem Programm, wo wir versuchen werden, den nächsten Heimsieg für die Wölfe zu holen. Ein großer Dank geht an einen Teil der männlichen E1, die unseren Jungjahrgang unterstützt haben, da einige Spieler durch die Schule verhindert waren.

Vielen Dank – wir sind ein Verein!

 

Kategorien
männliche E2-Jugend

1. Qualifikationsspiel in Bösperde verloren

Unsere E2 spielte heute in Bösperde ihr erstes Qualifikationsspiel und zeigte von Beginn an, dass sie eine enorme Entwicklung gemacht haben. Bösperde spielte mit einer gemischten Mannschaft aus den Jahrgängen 2009 und 2010, währenddessen unsere Jungs aus den Jahrgängen 2010 und sogar 2011 und 2012 bestand.

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften, sodass es nach sieben Minuten nur 1:0 für Bösperde stand. Eine klasse Abwehrleistung, sowie super Paraden sorgten dafür, dass Bösperde sich anfangs überhaupt nicht durchsetzen konnte. Am Ende ging es mit 6:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit haben unsere Jungs dann etwas den Faden verloren, sodass sich Bösperde innerhalb kürzester Zeit deutlich absetzen konnte. Am Ende fehlte dann sicherlich auch noch die nötige Luft, um das Ergebnis knapper zu gestalten. Der Endstand von 25:6 wirkt deutlich aber unsere Jungs haben ein klasse Spiel gemacht.

Die kommenden Gegner können sich bei der Leistung auf große Gegenwehr unserer Wölfe freuen. Super Jungs!