Archiv

Auch im zweiten Spiel kein Glück

Die dritte Männermannschaft hatte auch im zweiten Saisonspiel kein Glück und verlor gegen die SG Iserlohn-Sümmern 2 mit 27:32.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Zur Halbzeitpause geriet die SG Menden mit 11:15 in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit zogen die Gäste aus Iserlohn, die im Gegensatz zu den Mendenern eine voll besetzte Auswechselbank hatten, das Tempo deutlich an und konnten den Vorsprung auf 19:27 ausbauen. Die Mendener scheiterten in dieser Phase zu oft am Iserlohner Torhüter. Doch die SG Menden gab nicht auf und konnte durch einen 5:0 Lauf bis auf 24:27 verkürzen. Die SG stand jetzt stabil in der Abwehr und hatte auch im Torabschluss Erfolg.

Am Ende reichte es aber trotzdem nicht für einen Punktgewinn und die SG verlor mit 27:32.

Im Vergleich zum ersten Saisonspiel war aber eine deutliche Leistungssteigerung der Mendener zu erkennen.

Es spielten: Stephan Schröter, Tobias Weitz, Simon Schmitt (2), Oliver Klawitter (1), Samuel Schmitt (5), David Beierle (8), Mariusz Wysocki (4), Claus Imkamp (1), Bjarne Serges (3), Christopher Cöppicus (3)

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close