männliche B1-Jugend

B-Jugend der Wölfe lernt vom Meisterteam

Amtierender Deutscher Meister JSG Melsungen/Körle/Guxhagen in der Walramhalle zu Gast

DER AMTIERENDE DEUTSCHE B-JUGENDMEISTER (SCHWARZE TRIKOTS) GASTIERT BEIM NACHWUCHS DER SG MENDEN SAUERLAND. THOMAS NITSCHE

Einen nicht alltäglichen Besuch hatten gestern die Handballer der männlichen B-Jugend der SG Menden Sauerland in der Walramhalle. Denn niemand geringeres als der amtierende Deutsche Meister der B-Jugend, die JSG Melsungen/Körle/Guxhagen , gab seine Visitenkarte im „Wolfsbau“ ab.

In einem Freundschaftsspiel bezwang der Deutsche Meister die heimischen Youngster von den „Wölfen“ mit 32:17. Das Ergebnis war für SG-Trainer Arnd Wefing allerdings zweitrangig. „Für mich ging es darum, dass meine Mannschaft sieht, auf was für einen Niveau sich der amtierende Meister bewegt“, war es für Wefing eine Lehrstunde in einer Praxiseinheit. Dass seine Mannschaft gerade erst am Beginn der Saisonvorbereitung steht, mochte Wefing auch nicht thematisieren. „Wir haben gerade einmal drei Trainingseinheiten absolviert. Zudem sind einige Spieler noch in den Ferien. Trotzdem hat das Spiel seinen Zweck erfüllt“, sagt Arnd Wefing.

Die Spielgemeinschaft aus Hessen hatte sich im Juni schon fast sensationell den Titel gegen den hochfavorisierten SC DHfK Leipzig geholt. In eigener Halle hatten die Hessen den Traditionsklub aus Sachsen mit 27:26 geschlagen. Im Rückspiel rangen die Ballwerfer aus Melsungen, Körle und Guxhagen ihren Alterskollegen aus der sächsischen Talentschmiede ein 28:28 ab. Das reichte dann, um eine regelrechte Euphorie in der Heimat zu fassen. Vielleicht gibt es im Januar ein Wiedersehen mit dem Meisterteam beim Sauerlandcup 2020.

Text: Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close