Archiv

B-Mädels ziehen sich aus Mini-Krise

Am vergangenen Wochenende haben sich die B-Mädels der SG Menden Sauerland selbst aus ihrer Mini-Krise
gezogen. Nach der erwarteten Niederlage beim BVB kamen die jungen Wölfinnen auch gegen Teutonia nicht
über ein Unentschieden hinaus.
Nun galt es gegen den Lüner SV alle Kräfte zu mobilisieren und wieder zwei Punkte zu holen – allerdings unter
denkbar schlechten Voraussetzungen, denn die weibliche B-Jugend musste gleich auf sechs etatmäßige
Spielerinnen verzichten. Unterstützung kam jedoch aus der weiblichen C-Jugend.
In der ersten Halbzeit stellten die Mädels schnell eine Drei-Tore-Führung her, die der Lüner SV erstmalig in der
20. Minute auf ein Tor verkürzen konnte. Die folgende Überzahlsituation nutzen die Wölfinnen, um mit einem
12:10 in die Halbzeit gehen zu können.
Der zweite Durchgang begann dann sehr schleppend: technische Fehler, ohne Tempo und das Liegenlassen
von besten Torgelegenheiten führten dazu, dass man plötzlich einem Rückstand hinterherrennen musste.
Doch die B-Mädels zeigten sich Nervenstark und drehten das Spiel mit einem 3:0-Lauf zum 17:15. Diese
Führung wurde bis zum 19:15 in der 40. Minute ausgebaut und sorgte für eine kleine Vorentscheidung. In den
letzten 10 Minuten ließen die Mädchen der SG Menden Sauerland dann nur zwei Gegentore zu. So stand am
Ende ein verdienter 23:18 Heimsieg.
Fazit des Spiels: Phasenweise kein schöner Handball, aber vom kämpferischen Einsatz her völlig in Ordnung.
Am 12.11. geht es weiter mit dem Rückspiel gegen die TSG Schüren.
Aufstellung:
Charlotte Abel, Alex Hitz, Sally Handwerker, Anna Pokroppa, Laura Hausherr, Laura Driftmeyer, Leonie
Dettmar, Lea Basener, Sophie Hunstiger, Lucie Hötger, Anna-Sophia Träger
Es fehlten:
Leonie Loos, Tina Weiß, Lena Müller, Merle Schneidersmann, Merle Albers, Lea Schulte

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Close
Close