1. Männer

Derby gegen Volmetal

Die Spiele gegen den TuS Volmetal sind legendär. Volle Hallen, tolle Stimmung und unvorhersehbare Spielverläufe konnten unsere Anhänger in den letzten Jahren erleben. Das Ergebnispendel schlug dabei mal auf die Seite der Wölfe, und mal auf die Seite des Teams aus dem Tal aus.

Am Samstag kommt das Team aus Volmetal mit hohem Druck in die Habicht-Halle. Bisher noch punktlos, mussten die Volmetaler in der Vorwoche dem Leichlinger TV (28:33) zum Sieg gratulieren. Gegen die SGSH Dragons unterlag unser Gast zuvor mit 36:23. Aber in den letzten Jahren sind die Jungs von der Volme fast immer zäh in die Saison gestartet und konnten sich am Saisonende in der 3. Liga behaupten.

Mit Joel Jünger steht ein Akteur im Kader der Gäste, der das Handballspielen in der Mendener Jugend erlernt hat und sich fest im Team der Volmetaler etabliert hat. Auch die Torleute Manuel Treude und Sydney Quick liefen in der Vergangenheit gegen die Wölfe zur Höchstform auf. Beste Werfer des von Marc Rode trainierten TuS waren gegen Leichlingen Nils Stange, Joel Jünger und Jonas Heidemann. In den Spielen zuvor waren Spieler wie Kai Ferber erfolgreich, was zeigt, dass die Volmetaler als Einheit zum Torerfolg kommen und es nicht den einen „Shooter“ gibt, auf den man sich konzentrieren muss.

Wenn unser Team etwas gegen den TuS holen möchte, muss es den Kampf annehmen und voll dagegenhalten. Vor allen Dingen werden wir weniger Fehler machen dürfen, als gegen Gummersbach und müssen über eine bessere Abwehrarbeit zum Erfolg kommen.

Nach seiner Knie-Operation wird Christian Klein weiterhin ausfallen. Der Rest des Wölfe-Kaders wird Trainer Ingo Stary zur Verfügung stehen.

Die Partie gegen den TuS Volmetal findet am Samstag, 02. Oktober um 19 Uhr in der Habichthalle in Menden-Lendringsen statt. Tickets können an der Abendkasse erworben werden. Da die Wölfe mit einem großen Zuschauerzuspruch rechnen, sollte früh angereist werden und die 3G-Regeln sind zu beachten. Die Wölfe bitten darum, dass die notwendigen Nachweise am Eingang bereitgehalten werden und die Maskenpflicht eingehalten wird.

Parallel wird die Partie auch im Livestream auf Sportdeutschland.tv übertragen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"