2. Damen

Derby-Sieger

Die SG-Reserve durfte sich über den zweiten Saisonsieg freuen. „Wir haben die ersten zehn Minuten verpennt und erst in der 15. Minute das Derby angenommen. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, da wurde das Konzept aus dem Training umgesetzt“, freute sich Mendens Trainer Dirk Kaese.

Auf der Gegenseite war DJK-Coach Eckhard Küppers enttäuscht: „Wir haben gegen starke Mendener verloren. Der Sieg ist verdient, doch wir sind auf dem Weg.“ Der Aufsteiger kassierte nach dem 19:24 (10:11) bei der SGSH Dragons die zweite Niederlage in Folge.

Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start (4:1/7.), doch nach dem 6:6 der stark aufspielenden Sina Schmitt (16.) war alles wieder offen. Bis zur Pause setzte sich dann die Bösperder Reserve auf ein bis zwei Tore ab (10:8/21., 12:11/29.), nahm mit dem 13:12 eine knappe Führung in die Kabine mit. Zu Beginn der zweiten Hälfte erwischte die DJK eine zehnminütige Torflaute, da lagen die Gäste mit 16:13 (39.) vorn. Im weiteren Verlauf hielt die SG-Reserve maximal einen Vorsprung von drei Treffern (17:20/45., 18:21/47.), während die Bösperderinnen bis auf zwei Tore am Gegner dran waren (16:18/42., 19:21/49.). Auf Seiten des Aufsteigers setzte Anna Wergen sicher sechs Siebenmeter.

Im zweiten Durchgang machte auf SG-Seite Theresa Schüngel von sich reden, die aus dem Rückraum traf, zudem beim 24:21 (54.) zwei Strafwürfe sicher verwandelte (26:21/57.). Das war die Entscheidung.

DJK Bösperde II: Brasse; S. Krächter (1), L. Krächter (2), Stenk (4), Gödde, Wergen (8/6), Wiechers (1), Grothe (4), J. Zander (1), J. Körling (2).

SG Menden Sauerland II: Spiekermann; T. Höppe, S. Schmidt (6), Roland (3), Vorel, Jürgensen (1), Oelenberg (2), Filthaut (2), Schmitt, Kaese, Schüngel (10/4), Machon, Gollan (4).

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close