2. Männer

Deutliche Niederlage für SG Menden Sauerland II

Tabellenführer HVE Villigst-Ergste lässt den Wölfen vor 400 Zuschauern in der Walramhalle beim 16:29 keine Chance

Eine derbe 16:29 (7:11)-Niederlage kassierte die zweite Mannschaft der SG Menden Sauerland in der Handball-Landesliga 4 gegen den Tabellenführer HVE Villigst-Ergste. Dabei wurden die Wölfe deutlich unter Wert geschlagen.

„So schlecht, wie es das Ergebnis vermuten lässt, haben wir gar nicht gespielt“, betont Fabian Henze, Co-Trainer der SG-Reserve. Personell arg gebeutelt fehlten den Hönnestädtern die Reserven auf der Bank. „Da war Villigst ganz klar im Vorteil mit ihrer voll besetzten Bank, da konnten sie immer wieder frische Kräfte bringen“, sieht Henze die Gäste in dieser Beziehung deutlich im Vorteil gegenüber der eigenen Mannschaft.

Dabei sind die Wölfe gar nicht so schlecht ins Spiel gekommen. Nach der HVE-Anfangsoffensive lagen die Wölfe mit drei Toren in Rückstand (3:6/13.), arbeiteten sich danach Tor für Tor heran und glichen nach einem Doppelpack von Laurenz Wefing zum 6:6 aus. Die Partie wurde äußerst physisch von den Gästen geführt, doch davon ließen sich die Mendener in dieser Phase nicht beeindrucken. Einzig die Chancenverwertung passte nicht aus SG-Sicht. Bis zur Halbzeit lagen die Wölfe mit vier Toren zurück (7:11). „Hätten wir unsere Chancen halbwegs genutzt, hätten wir zur Pause selbst in Führung liegen können“, ist Henze sicher.

Mit Bilanz zufrieden

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Hausherren vor gut 400 Zuschauern in der Wallramhalle spürbar nach. Die Schwerter bauten ihre Führung kontinuierlich aus, lagen nach 37 Minuten erstmals mit sechs Toren in Front (10:16). Nur noch einmal konnten die Wölfe nach einem Treffer von Simon Skupin in der 47. Minute den Rückstand auf fünf Tore verringern. Danach zogen die Gäste endgültig davon, erhöhten die Führung auf elf Tore, bevor Jäger den letzten Treffer für die SG Menden Sauerland an diesem Abend erzielte. Nach dem perfekten Saisonstart und 14:0-Punkten kassierten die Wölfe nun die fünfte Niederlage in Serie und stehen mit 14:10-Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. „Natürlich ist die Phase gerade nicht so erfolgreich, aber wir sind dennoch zufrieden. Hätte uns vor der Saison jemand gesagt, dass wir nach zwölf Spielen auf dem siebten Platz stehen würden, dann hätten wir das doch sofort unterschrieben“, macht sich Fabian Henze keine Sorgen um seine Mannschaft.

SG Menden Sauerland II (Torschützen): Jäger (1), Wiesemann (1), Skupin (1), Gollar (1), Lukas Flor (1), Kammerer (2), Nils Flor (3/2), Wefing (4).

Text: Tim Cordes

Fotos Galerie: Markus Hitz

Zugehörige Artikel

Ebenfalls interessant
Close
Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.