Archiv

DJK sorgt für frühe Entscheidung

Leyla Gollan (SG III) kann sich in dieser Szene zwar durchsetzen, aber das Derby in der Kreissporthalle gewann Tabellenführer DJK Bösperde deutlich mit 30:21. Foto: Dietmar Reker, sportpresse-reker.de

Zu Beginn machte die DJK gleich Nägel mit Köpfen, denn die Bösperder zogen bis auf 0:7 davon (8.). Theresa Schüngel beendete mit dem 1:7 (9.) die Torflaute der SG-Dritten, aber im weiteren Verlauf zog der Meister von 7:11 (23.) auf 7:19 (30.) davon.

Nach dem Wechsel kämpften die Mendener weiter, setzten noch den einen oder anderen Treffer. Auf der Gegenseite ließen die Bösperder viele Torchancen aus, doch das fiel bei einem Zwischenstand von 15:28 (51.) nicht ins Gewicht.

Kathrin von Estorff trug sich mit 14 Toren in die Torschützenliste ein. „In der ersten Halbzeit waren wir konzentriert in der Deckung und nach dem Wechsel haben wir uns nach schwachen zehn Minuten gefangen“, resümierte eine zufriedene DJK-Trainerin Heike Kamp.

Auf SG-Seite meinte Co-Trainer Stefan Schmitz, der die privat verhinderte Trainerin Sonja Hunstiger auf der Bank vertrat: „Wir haben es versucht, aber außer die beiden Torfrauen hatte keine Spielerin Normalform erreicht. Da fehlten die Alternativen.“

SG Menden Sauerland III: Pauline Riske (31. Spiekermann); Sina Schmidt (5), Leestmann, Vorel, Ann-Catrin Schmidt (4), Filthaut (2), Schmitt, Schüngel (5/2), Merse (1), Gollan (4).

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close