wE1-Jugend

E1 Wölfinnen gewinnen beim HV Sundern

Endlich wieder Handball. Endlich wieder Zuschauer und endlich geht es wieder los. Das haben sich die jungen Wölfinnen heute Morgen offenbar zu früher Stunde gedacht und dann, während die meisten noch im Bett lagen, die Fahrt nach Sundern angetreten.

Anwurf war um 9:15 Uhr. Und bereits um 9:16 Uhr stand es 0:2 für die Mendener.

Anna, die heute das Mendener Tor hütete, sollte erst nach mehr als zwei Minuten die ersten Bälle halten müssen. Dies tat sie auch durchaus erfolgreich am heutigen Tag.

Man merkte im Mendener, aber auch im Spiel des Gegners, dass es in den letzten Monaten kaum Spiele unter Wettbewerbsbedingungen gab, die Zuschauer sahen wie sich beide Teams in der Abwehr, aber auch im Angriff schwertaten.

Nach einer halben Stunde stand es dann 6:9 für die jungen Wölfinnen und das Ergebnis war verdient. Jana erwischte einen bärenstarken Tag, zeigte viele gute Würfe und traf ein ums andere Mal ins Sunderner Tor. Aber auch die anderen Mädchen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Johanna und Taina, die heute auch wieder kämpferisch überzeugten, hatten immer wieder mit Pfosten und Latte zu kämpfen, sonst wäre das Ergebnis auch höher ausgefallen.

Besonders schön zu sehen war, wie die Mädchen heute zusammen spielten, schöne Kombinationen zeigten und auch im Umschaltspiel immer einen Schritt schneller waren als die Gegner aus Sundern.

Die Abwehr wurde im Spielverlauf immer sicherer, Tilda, Fiene, Rosalie und Alina spielten die Bälle immer wieder schön hinten raus, und leiteten Angriff um Angriff ein.

Im weiteren Spielverlauf hatten auch noch Taina, Johanna, Lilly und Lena Glück im Abschluss und so stand es am Ende verdient 11:20 für die weibliche E1 der Wölfe.

Der Sieg wird einen Motivationsschub mit sich bringen, waren sich Zuschauer und Trainerin einig, die Mädchen konnten stolz auf die gezeigte Leistung sein. Am Dienstag geht es zu Hause im Walram um 18 Uhr gegen Hemer weiter in der Quali Runde.

Weiter so Mädels!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"