weibliche C1-Jugend

Erneute Niederlage der weiblichen C-Jugend

Leider reichte auch das intensive Training in der letzten Woche nicht, die ersten Punkte in der Oberliga Vorrunde im 2. Heimspiel in eigener Halle zu behalten.

Nach dem Torfestival des letzten Wochenendes in Soest sollten an diesem Wochenende nicht die Abwehrprobleme das Gesamtbild trüben. Engagiert gingen die Mädels auf den Platz. Wollten sie doch Ihrer Co-Trainerin Lilly Roland (die den verhinderten Trainer Thore Leestmann vertrat) 2 Punkte bescheren.

Das Spiel begann auch gar nicht schlecht. Bis zum 6 : 8 in der 13. Minute war das Spiel ausgeglichen. Torerfolge wurden durch Lauf- und Kombinationsspiele erreicht. Leider machten sich Mitte der Halbzeit erneut Abstimmungsprobleme in der Abwehr bemerkbar und der Gegner aus Schwelm kam immer wieder durch einfache Stoßbewegung zum Torerfolg. Der Gegner aus Schwelm war mit nur 10 Spielerinnen angereist und die Wölfinnen schafften es leider nicht, durch Tempospiel diesen Vorteil zu nutzen. Die erste und zweite Welle kamen nicht zum Zug.

Bei einem Spielstand von 12:15 ertönte der Pausenpfiff. Es war noch alles drin!

Jedoch wurden nach der Pause im Angriff durch Einzelaktionen zu viele Chancen in den folgenden 25 Minuten Spielzeit liegengelassen. Sobald die Wölfinnen jedoch ihr Laufspiel aufzogen, kamen Sie auch wieder zu schönen Torerfolgen. Der Altjahrgang aus Schwelm baute allerdings clever die Führung weiter aus und gewann letztendlich das Spiel mit 21:32, welches aber eindeutig zu hoch ausfiel.

Positiv zu bemerken ist, dass die jungen Wölfe-Mädels als Jungjahrgang (mit 2007er Spielerinnen) den Kopf nicht in den Sand stecken und bis zum Abpfiff ihr Bestes gaben! Es war vorauszusehen, dass diese Oberliga-Vorrunde ein schwerer Weg wird. Aber auch aus den Niederlagen lernt man und messen sollte man sich immer mit stärkeren Mannschaften.

Nun habe die Wölfinnen eine längere Pause, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten, um aus einer guten Defensivleistung wieder zu einfachen Torerfolgen zu gelangen.

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.