gem. E3-Jugend 18/19

F3 – Mutig gekämpft

Am 2. Advent war der HVE Villigst-Ergste zu Gast.

Die 2011er-Mädels gingen mutig und kämpferisch in die Partie und suchten sofort nach spielerischen Lösungen. Nach einer starken Anfangsphase der Wölfinnen konnten die Ruhrstädter Mitte der ersten Halbzeit durch 5 Tore ihres stärksten Spielers innerhalb von 150 Sekunden davonziehen.

Immerhin gelang den Wölfinnen dann aber der erste Treffer überhaupt gegen die HVE, sodass es letztlich mit einem 1:8 in die Pause ging.

Die zweite Halbzeit konnte dann ausgeglichener gestaltet werden, 4 Minuten vor Schluss standen 4 weiteren Treffern der Wölfe nur 6 neue Gegentore entgegen. Dies zeigt, dass wir zumindest zeitweise auf Augenhöhe agieren konnten.

Zum Ende häuften sich dann aber die Unkonzentriertheiten, die zu unnötigen Ballverlusten und Lücken in der Abwehr führten. So kam der alte und neue Tabellenführer noch durch relativ einfache Tore zu einem etwas zu hohen 18:5 Auswärtssieg.

Trotzdem haben die Wölfinnen gezeigt, dass der Leistungsunterschied sich seit der hohen Hinspielniederlage deutlich verringert hat und spätestens in der nächsten Saison auch ein Punktgewinn möglich sein könnte.

Nachdem im Angriff nun der Knoten geplatzt ist, wird bis dahin noch das schnelle Umschalten auf die Defensive und die richtige Entfernung zur ballführenden Mitspielerin optimiert.

Erstmals war das Mädchen mit den meisten Torerfolgen in unseren Reihen!

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Back to top button
Close
Close