1. Damen

Frauen sehnen sich nach Erfolg

Die heimischen Verbandsliga-Handballerinnen der DJK Bösperde und der SG Menden Sauerland wollen nach Niederlagenserien am Wochenende endlich wieder doppelt punkten

Tainer Siggi Motzki-Biele sieht noch sehr gute Chancen auf den Klassenerhalt seiner SG Menden Sauerland. Dietmar Reker

Die Wölfinnen haben im neuen Jahr erst ein Punktspiel absolviert. Und das ging am vergangenen Sonntag beim Titelkandidaten Coesfeld richtig daneben – 22:34. „Coesfeld war uns in allen Belangen überlegen. Die haben auch andere Ziele als wir“, mag SG-Trainer Siggi Motzki-Biele der Pleite gegen den Spitzenreiter nicht lange nachtrauern.

„Wir treffen jetzt auf Bommern und dann zu Hause gegen Haltern-Sythen auf Mannschaften, die unserer Kragenweite entsprechen“, sieht der SG-Coach durchaus Chancen, dass sein Team im Kampf um den Klassenerhalt weitere Punkte auf den eigenen Konto gutschreiben kann. Allerdings muss man dafür wieder zu den Tugenden zurückfinden, die man bei den Wölfinnen zum Ende des vergangenen Jahres gezeigt hat. „Kampf und Einsatzbereitschaft haben da meine Mannschaft ausgezeichnet“, sagt Siggi Motzki-Biele. Der seinem Team auch noch ein dickes Lob ausspricht. „Ich hoffe, dass sich die Mannschaft für Ihren Trainingsfleiß belohnt“, sagt der Trainer. Ein Erfolgserlebnis in Bommern würde den Abstand zur Abstiegsregion ein wenig vergrößern. Und der Klassenerhalt wäre für die SG im ersten Jahr des Neuaufbaus ein riesengroßer Erfolg. Siggi Motzki-Biele hat für die kommenden Spiele eine Bitte. „Es wäre schön, wenn viele Zuschauer unsere Mannschaft unterstützen würden. Die Mädels haben es ganz einfach verdient“, sagt der Coach der heimischen Wölfe und hofft auf Rückendeckung der Fans.

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.