männliche A1-Jugend

mA1-Wölfe Demontage gegen Bayer Dormagen

Herbe 31:47 Klatsche gegen Tabellenführer

Dass die Trauben nicht in den Himmel wachsen, hatten die letzten Partien gezeigt. Dass der Klassenunterschied so deutlich ausfiel, war einer 2. Halbzeit geschuldet, in der die Wölfe regelrecht demontiert wurden. Zwar war auch der Tabellenführer aus Dormagen nicht perfekt, nutzte jedoch jede Schwäche der Wölfe gnadenlos aus.

Schon der Beginn des Spiels ging aus Wölfe Sicht ziemlich daneben. Die sehr offene Deckung der Dormagener sorgte für Verwirrung im Angriff der Wölfe. Die Entscheidung daraufhin mit einem 7ten Feldspieler zu agieren ging völlig daneben und wurde bereits nach 4 Gegentoren in Folge wieder korrigiert. Im weiteren Verlauf konnten sich die Rheinländer jedoch nicht weiter absetzen und Simon Skupin sorgte mit einem schönen Treffer von außen dafür, dass beim Spielstand von 15:18 (26. Min) so etwas wie Hoffnung aufkam.

War die erste Halbzeit insgesamt noch recht ansehnlich und mit 5 Toren Rückstand zur Pause (15:20) auch noch im Rahmen, so fiel die Mannschaft von Fabian Henze spätestens nach der 40 Minute in seine Einzelteile. Die Wölfe hatten gegen die körperlich robust spielenden Rheinländer nie eine richtige Chance, obwohl sie außer dem Verzicht auf Leon Grünewald wegen einer Zahn-OP in kompletter Besetzung antraten.

Insgesamt war der Auftritt am Samstag im Walram nicht so enttäuschend wie die vergangenen Spiele gegen Herne und Hildesheim. „Wenn wir die Einstellung der ersten Halbzeit in den Spielen gegen Mannschaften aus der gleichen Tabellenregion zeigen, haben wir eine Chance. Dormagen war für uns heute mindestens eine Nummer zu groß“, hieß es aus der Trainerschaft der Wölfe.

Am Ende bleib der Eindruck, dass die Jungs sich eine Halbzeit lang gegen den Liga-Primus gut verkauft haben.

Am kommenden Wochenende steht die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm. Der TSV GWD Minden empfängt die Wölfe in der Hauptschule Dankersen. Anwurf ist am Samstag, 3.11.2018 um 16:30 Uhr.

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Back to top button
Close
Close