mB1-Jugend

mB1 erkämpft sich Punkte im Münsterland

HSC Haltern-Sythen – SG Menden Sauerland Wölfe 24:25 (10:12)
Puh! Am Halterner See mussten sich die Jungs von Marc Plaschkies mächtig strecken, um sich in der OL-Qualifikation schadlos zu halten.
Die Gastgeber starteten hochmotiviert und führten schnell 4:1 und 5:2, während die Wölfe Fahrkarte um Fahrkarte warfen. Doch nach fünf Minuten wurde es besser und mit dem 7:7 war der Anschluss hergestellt (10.), der in einer torarmen Viertelstunde bis zur Pause in einer 10:12-Führung der Sauerländer fußte. Wermutstropfen war vor der Pause ein Foul an Ellert, der die Nacht im Krankenhaus verbringen musste. Gute Besserung!
Die zweite Hälfte wurde zusehends hektischer und die Zeitnehmer hatten reichlich zu tun. Die Wölfe bauten ihre Führung zunächst auf 13:17 aus, musste aber dann bei 2:5 Zeitstrafen und 5:1 7-Metern zittern, als Haltern nach einem 22:25 noch auf 24:25 herankam. Doch dabei blieb es. Die Mendener belohnten sich mit einer kämpferischen und leidenschaftlichen Leistung.

SG: Grothe; Welter (1), Behme (6/1), Beuke, Selle (4), Marchlewitz (1), Heyng, Cormann (1), Amelung (3), Ellert (4), Bökenkamp (5), Klix

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"