Archiv

mB1 – Oberliga wir kommen!

Auf dem ersten Qualifikationsturnier nach der Kreisqualifikation konnte die männliche B-Jugend der Wölfe mit einer Bilanz von 9:1 Punkten den Aufstieg in die Oberliga perfekt machen.

Beim Heimturnier in der Sporthalle Am Habicht hieß am Samstag der erste Gegner RSV Altenbögge-Bönen. Gegen die Gäste aus dem Kreis Hellweg kam man zunächst gut in die 2 x 20 Minuten dauernde Partie (4:1), verlor dann aber zusehends den Faden (7:10) und scheiterte ein ums andere Mal trotz gut herausgespielter Chancen an dem starken gegnerischen Torhüter. Folgerichtig lag man 10 Minuten vor dem Ende mit 10:16 hinten. Dank einer Umstellung auf eine offensive Manndeckung kämpften die Mendener sich in die verloren geglaubte Partie zurück und holten noch ein 18:18-Unentschieden heraus.

Nach dem chaotischen ersten Spiel traf die SG im zweiten Spiel auf die nachgerückte Mannschaft von RE Schwelm. Diese Partie dominierten die Wölfe von Beginn an und konnten einen deutlichen 35:13 (18:4) Sieg einfahren. Den zweiten Turniertag begann die SG mit dem Spiel gegen den TuS Ferndorf. Es entwickelte sich direkt ein enger Schlagabtausch, in dem zunächst die Ferndorfer die Nase vorn hatten (4:6 / 6:8). Bis zur Halbzeitpause legten diese immer wieder vor und konnten so mit einem Vorsprung von 11:12 die Seiten wechseln. Nach der Pause starteten die Wölfe mit neuem Schwung und erarbeiten sich durch eine aggressivere 3:2:1-Deckung einen kleinen Vorsprung (16:13). Jedoch steckte der TuS Ferndorf nicht auf und kam beim 17:17 (28.) zum erneuten Ausgleich. In der Folge konnten sich die Mendener zwar wieder absetzen (25:21), aber auch dieser Vorsprung wurde wieder egalisiert aufgrund zweier unnötiger, aber berechtigter, Zeitstrafen der Wölfe (26:26). Durch eine starke 1:1-Aktion konnte die SG ein weiteres Mal vorlegen und da die Ferndorfer in den verbleibenden 15 Sekunden nicht treffen konnten, stand bei Schlusspfiff ein viel umjubeltes 27:26 (11:12).

Nach dem nervenaufreibenden morgendlichen Spiel wartete am Mittag der PSV Recklinghausen. Wie schon gegen Schwelm ließen die Wölfe keine Zweifel am Sieger der Partie und gewannen deutlich mit 27:16 (15:9).

Die abschließende Partie gegen die DJK Oespel-Kley begannen die Wölfe überzeugend und insbesondere in der Deckung zeigte man eine tolle kämpferische Einstellung. Dementsprechend kamen die Mendener zu einfachen Toren und legten mit 7:3 (8.) vor. Auch nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild nicht und man gestaltete das Spiel beim ersten 10 Tore Vorsprung (24:14) deutlich. Beim Endstand von 28:18 (15:10) brachen alle Dämme und der perfekt gemachte Aufstieg konnte gefeiert werden.

Fazit: Nach einem holprigen Start und dem rechtzeitigen Dämpfer haben die Wölfe ein tolles und überzeugendes Turnier gespielt. Oberliga wir kommen!!!

Aufstellung: Allhoff, Zentis; Bormann 3, Buchgeister 7, Butzek 6, Castro 10, Haase (verletzt), Hepping 19/1, Hinzpeter 19/3, Koeberich 16/5, Linke (verletzt), Rohe 12, Schotenröhr 14, Westermann 29

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Close
Close