mE1-Jugend

mE1 | Punkteteilung in der Walramhalle

Das mit Spannung erwartete Spiel um den Sieg in der Qualifikationsrunde der männlichen E1 stand heute Nachmittag in der Walramhalle auf dem Programm. Beide Mannschaften hatten bis zu diesem Spiel eine weiße Weste und beide wollten diese auch behalten.

Die ersten 10 Minuten sahen dann aus Sicht der Wölfe überhaupt nicht gut aus. Man kam nicht in die Zweikämpfe und Warstein war immer eine Sekunde gedankenschneller. Die Konsequenz – nach 6 Minuten stand es 2:6 und nach 12 Minuten nur 5:9. Nach der ersten Auszeit den VfS Warstein konnten man das Spiel auf 9:11 verkürzen; in die Halbzeit ging es dann mit einem 10:12 Rückstand.

Es musste was passieren, wenn man das Spiel noch drehen wollte. Mit den besten Vorsätzen ging man in die zweite Hälfte, aber Warstein begann wie in der ersten Halbzeit sehr schnell und konzentriert. Schon lag man nach 23 Minuten wieder mit 5 Toren zurück. Weiterhin konnte man dem Spiel nicht den Stempel aufdrücken. Warstein spielte ein ums andere Mal seine Geschwindigkeit aus und kam zu recht einfachen Torerfolgen. Aber unsere Wölfe gaben nicht auf und kamen nun über den Kampf und den Willen ins Spiel zurück. In der 37 Minute erreichte man den ersten Gleichstand mit 21:21. Auszeit Warstein und nun begann der dreiminütige Krimi in der Walramhalle. Warstein erhöhte auf 21:22, die Wölfe im Gegenzug den Ausgleich. 22:22 – noch 90 Sekunden und die Wölfe erkämpften sich den Ball. Mehrere Anläufe der Jungs wurden von Warstein entschärft. Die Uhr lief runter und die Jungs konnten sich nicht mehr entscheidend durchsetzen.
Spielende – Unentschieden 22:22.

Am Ende kann man durchaus von einer gerechten Punkteteilung sprechen. Warstein war über weite Strecken das spielstärkere Team, welches sich über ihre Schnelligkeit die Tore erarbeitete. Die Wölfe rannten lange hinterher und holten sich zum Schluss über den größeren Willen diesen Punkt.

Derzeit führt man nun die Tabelle mit 7:1 Punkten an, da das Spiel von Warstein gegen Halingen noch nicht stattgefunden hat.

Insgesamt eine sehr gute Qualifikation der Wölfe, mit dem Wissen, dass es noch einiges zu tun gibt, um dann in der kommenden Saison in der Kreisliga überzeugen zu können.

Klasse Spiel – verdienter Punkt. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"