Archiv

Mit dem nötigen Respekt zum Erfolg

Menden. Einmal gehen die Oberliga-Handballerinnen der HSG Menden-Lendringsen noch auf Reisen. Am Sonntag steht das letzte Auswärtsspiel der Saison 2015/16 beim TV Verl an. Eine lösbare Aufgabe für die Schützlinge von Sascha Stickan, und der HSG-Trainer gibt einen Sieg als Ziel aus.

„Wir wollen nicht rund 160 Kilometer fahren, um am Ende mit leeren Händen darzustehen“, sagt der Dortmunder. Somit wird auch das vorletzte Saisonspiel mit der gleichen Intensität wie die voran gegangenen 28 Partien angegangen. „Wir müssen schon taktisch diszipliniert auftreten. Der TV Verl hat sich gerade in der Rückrunde stabilisiert“, zeigt Stickan aber den nötigen Respekt vor den Damen aus dem Kreis Gütersloh.

Ansonsten hat der HSG-Coach auch schon die Zukunft der neuen Spielgemeinschaft Menden-Sauerland im Blickfeld: In der wird Sascha Stickan ja das zukünftige Oberliga-Team betreuen.

Seit dieser Woche ist auch klar, dass der designierte Meister HSV Minden-Nord in die dritte Liga aufsteigen wird. Der Klub von der Weser hat die entsprechenden Unterlagen beim Verband abgegeben. Damit sind die zuletzt aufgekommenen Spekulationen, nach der wie in der Vorsaison kein Team aufsteigen möchte, hinfällig geworden.

Quelle: WAZ.de

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.