Der TV Arnsberg ist immer einen Tick eher mit der Hand am Ball, die SG unterliegt mit 19:25. Foto: Dietmar Reker, sportpresse-reker.de

Schade, dass war anders geplant. Eigentlich sollte es im letzten Heimspiel der Saison für die Oberliga-Handballerinnen der SG Menden Sauerland II einen Sieg geben. Doch am Ende stand für die „Wölfinnen“ eine deutliche Niederlage an der Anzeigentafel in der Kreissporthalle. Mit 19:25 (10:11) unterlag man dem TV Arnsberg.

„Irgendwie ist die Luft halt raus“, haderte SG-Trainer Dirk Kaese mit dem Verlauf des letzten Heimspiels. Das ging damit los, dass man in der Kreissporthalle nicht mit Haftmittel spielen durfte – was den Gästen entgegenkam. „Das wäre aber letztlich zu einfach“, sah der scheidende Coach der „Wölfinnen“ aber auch andere Ursachen für die letztlich deutliche Heimniederlage.

Das lag vor allem daran, dass die Mariotti und Co. zu keiner Phase einen richtigen Zugang zum Spiel bekamen. Da die Gäste aber zunächst auch nicht viel zum Spiel beitrugen, war es zu Beginn eine sehr langatmige Partie. Als Leonie Schmitz in der elften Minute traf, war das der Treffer zum 3:1 für die SG. Die erste Halbzeit blieb noch ausgeglichen. Arnsberg konnte sich zwar auf 3:7 (20.) absetzen, doch die „Wölfinnen“ blieben bis zur Pause im Rennen. Das 10:11 ließ für die „Wölfinnen alle Möglichkeiten offen.

Arnsberg hat das bessere Ende

In der zweiten Halbzeit durfte man bis zur 50. Minute noch hoffen. Den besseren Schlussspurt hatten dann aber die Gäste. Es gibt gewiss bessere Arten, sich vom eigenen Publikum zu verabschieden.

SG Menden Sauerland II: Bertram; Franziska Baer (2), Ueding (1), Petrias, Mariotti (3/3), Gran, König, Lünemann (1), Lisa Budde II (3/2), Lingstaedt (1), Tsamatos (1), Kucharczyk, Schmitz (7).

Text: Westfalenpost Menden – Burkhard Granseier

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück