männliche E1 -Jugend 18/19

Pole Position in der Kreisliga

Die mE1 gewinnt nach hartem Kampf gegen Letmathe 1 mit 27:24!

Am Sonntagmittag kam es zum erwartet schweren Duell in der Kreisliga der mE1 Wölfe gegen Letmathe 1. Die Gäste starteten mit viel Elan und großem Kampfgeist in die Partie und kauften den Mendenern schon früh den Schneid ab. Im Deckungsverband taten sich große Lücken auf, die die Letmather effizient ausnutzten und Trainerin Nina Julius an den Rand der Verzweiflung brachten. Auch im Angriff fehlte ein bisschen Esprit und Variabilität, sodass die Jungs zur Halbzeit verdient mit 9:11 in Rückstand lagen.

In der zweiten Halbzeit sah es so aus, als ob beide Teams an ihre jeweiligen Leistungen der ersten Halbzeit anknüpfen würden. Letmathe nutzte die sich bietenden Lücken konsequent aus, während die Wölfe zumindest den 2-Tore-Rückstand halten konnten. Der Wendepunkt des Spiels kam ab Minute 32. Die Wölfe standen nun besser in der Deckung und erarbeiteten sich zum ersten Mal eine Führung mit einem Tor. Letmathe, so hatte man den Eindruck, verlor ein bisschen die Kontrolle über das Spiel und leistete sich ein paar leichte Fehler. Das Spiel wogte nun hin und her bis sich die E1 Wölfe in der 38. Minute mit großer Willenskraft einen 2-Tore-Vorsprung erspielten. Das gaben sie nicht mehr her und siegten am Ende – wenn auch ein bisschen glücklich – mit 27:24 gegen sehr starke Letmather!

Im Parallelspiel verlor Schwerte Westhofen beim Stadtrivalen in Ergste, sodass die Wölfe nun Spitzenreiter der Kreisliga sind. Somit kommt es nächsten Sonntag dann zum Spitzenspiel in Westhofen!

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close