1. Damen

Punkteteilung in Bommern

Nach einer schwachen Anfangsleistung in den ersten Minuten, konnten wir unsere Leistung aufbauen und gingen mit einem 10:12 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht sofort an unsere Leistung anknüpfen. In der 37. Minute standen wir durch anzweilfelbare Schiedsrichterentscheidungen nur noch zu dritt auf dem Spielfeld. Dadurch gelang Bommern in der 37. Minute der Ausgleichstreffer. So konnten sie sich kurzzeitig in Führung bringen. In der 51. Minute hatten wir uns wieder gefangen und konnten das Spiel bis zum offiziellen Spielende mit einem Spielstand von 25:26 für uns entscheiden.
Durch eine unplausible Schiedsrichterentscheidung wurde Bommern nach der offiziellen Spielzeit ein Treffer anerkannt, der ohne Freiwurf oder Siebermeter geschah.
Der Endstand hieß dann 26:26 und wir konnten nur einen Punkt mit nach Menden nehmen.

Am Sonntag geht es für uns mit dem letzten Heimspiel des Jahres gegen Hemer weiter.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"