weibliche B1-Jugend

Qualifikation geschafft

Am Sonntagmorgen führte es die Mädchen zum 2. Qualifikationsturnier nach Lengerich. Hier wollte man unbedingt den Einzug in die Oberliga-Vorrunde perfekt machen und nicht noch einen weiteren Sonntag bei schweißtreibenden Temperaturen in der Halle verbringen.
Gleich im ersten Spiel war volle Konzentration gefragt, denn der Gegner war die JSG HLZ Ahlen. Voll motiviert gingen die Mädchen ans Werk und waren sofort auf Betriebstemperatur – was wir ja auch anders kennen. 😉
Wie sich schnell herausstellte, sollte diese Begegnung ein Meilenstein der Strafwürfe werden. Nach nur 2 Minuten wurde der erste Strafwurf gegeben, welchen die Ahlener Spielerin aber nicht nutzen konnte. Diese wichtige Anfangsphase sollte für unsere Mädels sehr steinig werden. Innerhalb von 10 Minuten wurden insgesamt vier 2-Minuten-Strafen gegen sie ausgesprochen. Trotzdem schafften sie es immer wieder in Unterzahl durch kämpferischen Einsatz, der immer wieder mit einem Foul an unserer Spielerin und einem Strafwurf endete, auszugleichen und den Vorsprung auszubauen. Einen großen Anteil daran hatte auch unsere gut aufgelegt Torfrau, die allein in der ersten Halbzeit 5 von 7 Strafwürfe der Ahlener parierte! Zur Halbzeit stand es 10 : 8.
Nach dem Seitenwechsel kam der Gegner immer näher heran und schaffte es 7 Min. vor Schluss das erste Mal in Führung zu gehen. In den folgenden Minuten glichen unsere Mädchen immer wieder aus und schafften eine Minute vor Abpfiff sogar den Führungstreffer. Allerdings erhielt der Gegner 10 Sek. vor Ende den vierten und letzten Strafwurf in dieser Halbzeit zugesprochen und konnte so ausgleichen. Endstand 17 : 17.
Kurz zusammengefasst: 2-Minuten-Strafen 6 zu 2; Strafwürfe: 4 zu 11; von den insgesamt 11 Strafwürfen hat unsere Torfrau 6 entschärft. Klasse!!! 👍
Nach knapp 20-minütiger Pause ging es direkt gegen den ASC 09 Dortmund weiter, der nach seiner ersten Begegnung eine Spielpause genießen durfte. Obwohl unseren Mädchen das letzte Spiel noch in den Knochen steckte und die Temperatur in der Halle stieg, boten sie dem Gegner Paroli. Die Dortmunder, die hauptsächlich über ihre Kreisläuferin agierten, hielten sich in der ersten Halbzeit nicht zuletzt dank drei verwandelter Strafwürfe auf Augenhöhe. Halbzeitstand 6 : 5.
Nach dem Seitenwechsel hatten unsere Mädels einen Lauf und konnten sich deutlich absetzen. Gleichzeitig ließ die gut arbeitende Abwehr nur noch 2 Gegentore zu. Endstand 14 : 7.
Das letzte Spiel gegen die JSG Tecklenburger Land war eine einseitige Angelegenheit. Die Tempogegenstöße unsererseits fanden keine Gegenwehr und der Gastgeber schien überfordert. Halbzeitstand 13 : 1.
Auf allen Positionen konnte der Trainer in diesem Spiel durchwechseln. Endstand 22 : 4.
Am Ende des Tages hatten die SG Menden Sauerland Wölfe und die JSG HLZ Ahlen den gleichen Punktestand (5:1). Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses (3 weniger als Ahlen) belegten unsere Mädchen den 2. Tabellenplatz und qualifizierten sich damit zum vierten Mal in Folge für die Oberliga-Vorrunde.
Ein besonderer Dank gilt dem Interimstrainer, Timo Schneidersmann, der die Mannschaft in den vergangenen zwei Wochen betreut hat.
Aufstellung:
Jule, Laura; Alex, Isabel, Jule, Lea, Lena, Leo, Lissy, Merle, Tina

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Close
Close