1. Männer

Reiners bleibt, egal ich welcher Liga Menden spielt

Das ist Vertrauen pur: Micky Reiners wir die SG Menden Sauerland auch in der kommenden Spielzeit trainieren - egal in welcher Liga.

Birgit Völker-Albrecht und Micky Reiners jubeln. Unabhängig davon, in welcher Liga die SG in der kommenden Saison spielen, werden die beiden auch weiter gemeinsam feiern. Foto: Dietmar Reker

Diese Entscheidung konnte letztlich keinen überraschen. Der Handball-Drittligist SG Menden Sauerland Wölfe wird auch in der kommenden Saison von Micky Reiners trainiert. Der Handball-Trainer und SG-Chefin Birgit Völker-Albrecht einigten sich auf eine Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit. Und das unabhängig von der Liga.

Wobei man im „Wolfsbau“ an der Werler Straße davon überzeugt ist, dass das weiterhin dritte Liga sein wird. „Ich hatte auch gar nicht vor, den Verein zu verlassen“, macht Micky Reiners keinen Hehl aus seinem Wunsch über eine weitere Zusammenarbeit. Der Übungsleiter hatte auch gleich ein Konzept für alle möglichen Fälle parat. „Das ging einfach sehr schnell. Wir wollen die angefangene Arbeit mit der Verzahnung von Jugend und Senioren weiter fortsetzen“, sagt Völker-Albrecht. Reiners stieg 2017 gemeinsam mit der SG aus der Oberliga in die dritte höchste deutsche Spielklasse auf. Nach einem 13. Platz im ersten Jahr nach dem Aufstieg wurden die Mendener unter Reiners in der vergangenen Saison Elfter. Derzeit kämpft das Team um den Klassenerhalt.

Text: Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.