1. Damen

SG-Damen mit Optimismus im Abstiegskampf

Oberliga-Handballerinnen der SG Menden Sauerland müssen am Sonntag zum TSV Hahlen

Alessia Mariotti und die SG Menden Sauerland. Archivfoto: Stefan Deitel

Am vergangenen Wochenende war Andre Julius beim Sauerland-Cup der SG Menden Sauerland noch als Leiter des Turnierbüros im Einsatz. Trotzdem kreisten während des Turnieres beim Damenwart der SG einige Gedanken um die Oberliga-Handballerinnen.

Denn für die geht am Sonntag der Kampf um den Klassenerhalt im westfälischen Oberhaus weiter. Dann müssen die „Wölfinnen“ beim TSV Hahlen antreten. Die Handball-WM der Männer sorgt dafür, dass die SG-lerinnen am Sonntag um 17 Uhr im Mindener Vorort antreten müssen. Der Deutsche Handballbund hat für den 12. Januar ein Spielverbot in allen Ligen verkündet – An diesen Tag spielt das deutsche Team gegen Brasilien (18.15 Uhr). Die WM ist für die heimischen Handballerinnen Nebensache, ebenso wie der Reisestress am Sonntag. „Wenn wir dieses Spiel gewinnen, sieht es für uns schon wieder besser aus“, blickt Andre Julius dem Kellerduell an der Weser gelassen entgegen. Das liegt vor allem daran, dass sich seit dem Trainerwechsel und dem ersten Saisonsieg gegen Ruhrtal Witten bei den heimischen Ballwerferinnen etwas verändert hat. „Man merkt eine Erleichterung rund um die Mannschaft. Die nötige Lockerheit ist wieder da“, sagt Andre Julius. Mit dafür verantwortlich dürfte auch der neue Trainer Sebastian Wenzel sein. „Sebastian hat einen großen Vorteil. Ihn kennt hier keiner, er kann unverkrampft an die Aufgabe herangehen“, sagt Julius über den 30-jährigen Essener. Dessen Vorgänger Helmut Fahn macht Andre Julius keinen Vorwurf. „Es hat halt nicht mehr gepasst“, so Andre Julius. Und die Gedanken des neuen Trainers scheinen bei der Mannschaft gut anzukommen.

Andre Julius weiß allerdings auch, dass es keinen Grund gibt, sich nach den hoffentlich erfolgreichen Hahlen-Spiel zurückzulegen. Zumal der Spielplan in dieser Saison es nicht gerade gut mit den „Wölfinnen“ meint. Nach Hahlen stehen mit Minden-Nord, Recklinghausen und Königsborn Top-Teams als Gegner an.

Text: Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close