1. Damen

SG-Frauen lassen wertvolle Punkte in Lünen liegen

Das Ergebnis hatten sich die Wölfinnen anders vorgestellt. Am Sonntag wollten die Handballerinnen der SG Menden Sauerland beim Lüner SV einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. Doch es sollte nur ein Traum bleiben. Die SG unterlag mit 21:24 (10:14). „Schade, wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren. Da haben wir nicht gut gedeckt. Die vier Tore Rückstand zur Pause waren zuviel“, hatte sich SG-Trainer Siggi Motzki-Biele eigentlich einen anderen Verlauf erhofft.

Die Hönnestädterinnen wirkten in Lünen zunächst unkonzentriert. Die Gastgeberinnen konnten sich einen Vorsprung von vier Toren bis zur Pause erarbeiten. Dieser Rückstand sollte sich dann als zu hoch erweisen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Mendener Frauen immer besser ins Spiel. Doch leider reichte es nicht mehr, dem Spiel eine Wende zu geben.

SG Menden Sauerland: Remmert; Hannah Julius (3), Hausherr, Hötger (1), Loos, Roland (1), Liefländer (2), Nina Julius (2/2), Albrecht (6), Schmitz (1), Hitz.

Text: Burkhard Granseier

Bilder Galerie: Markus Hitz

Zugehörige Artikel

Ebenfalls interessant
Close
Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.