1. Damen

SG-Frauen überzeugen in Haltern

23:18- erster Saisonsieg für Wölfinnen

Das tut gut! Die neu formierten Verbandsliga-Handballerinnen der SG Menden Sauerland durften am Samstag ihren ersten Saisonsieg feiern. Die Wölfinnen gewannen bei der HSC Haltern/Sythen mit 23:18 (11:11). Ein erster Lohn für die gute Arbeit der vergangenen Wochen.

„Ich bin sehr stolz auf die Mädels, wie sie das gelöst haben“, freute sich nicht nur SG-Trainer Siggi Motzki-Biele über den Auftritt seiner Truppe, die auf ein Durchschnittsalter von 18,5 Jahren kommt. Die erlebte beim ersten Auswärtsspiel der Saison gleich ein Wechselbad der Gefühle. So kamen die jungen Wölfinnen sehr schlecht in die Partie. Den besseren Start erwischte eindeutig der Gastgeber. In der neunten Spielminute lag Haltern-Sythen mit 5:1 vorne. Als es nach 20 Minuten 8:3 für Haltern-Sythen stand, konnte man schon das Schlimmste befürchten.

„Die Mädels haben da aber auch sehr viel Schusspech gehabt“, berichtete Motzki- Biele von zahlreichen Pfostentreffern seiner Mannschaft. Doch die Rückschläge sollten die heimischen Ballwerferinnen nicht vom Weg abbringen. Denn die kämpften sich bis zur Pause in das Spiel zurück. 91 Sekunden vor der Halbzeitpause lag die SG sogar erstmal in Führung – Nadja Glormann hatte zum 11:10 getroffen. Die Führung hatte nur kurz Bestand. Die Gastgeber glichen Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zum 11:11 aus. Allerdings hatten die Wölfinnen gemerkt, dass in diesem Spiel für sie etwas möglich war.

Die Hönnestädter-Handballerinnen gingen den zweiten Spielabschnitt mit sehr viel Mut an. So konnte man sich bis zur 50. Minute sogar deutlich absetzen. Die heimischen Ballwerferinnen führten mit 19:13. „Wir hatten da endgültig den Respekt vor dem Gegner abgelegt“, freute sich Siggi Motzki-Biele über den sehenswerten Auftritt seiner jungen Sieben.

Doch trotz der klaren Führung gab es bei der SG auf einmal Zweifel. „Die Mädels hatten gemerkt, da ist es möglich für uns. Und auf einmal war die Unsicherheit zurück“, berichtete Motzki-Biele. Der Coach nahm eine Auszeit und schaffte es, seinen Team noch einmal Selbstbewusstsein einzuimpfen. Remmert und Co. ließen dann in der Schlussphase nichts mehr anbrennen. Der hochverdiente erste Saisonsieg war perfekt. So darf es weitergehen.

SG Menden Sauerland: Remmert; Hannah Julius (4), Schneidersmann, Hötger, Hausherr, Loos (5/3), Roland (1), Hinzpeter, Liefländer (1), Nina Julius (1), Albrecht (5), Glormann (5), Hitz (1).

Text: Burkhard Granseier

Die Bilder zum Spiel findet ihr hier…

Zugehörige Artikel

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.