Archiv

SG II-Damen müssen nach Bad Salzuflen

Einstelliger Platz in der Tabelle ist das Ziel

Menden. Das dürfte eine entspannte Dienstfahrt Richtung Ostwestfalen werden. Die Oberliga-Handballerinnen der SG Menden Sauerland absolvieren am Sonntagnachmittag den vorletzten Auswärtstermin der Saison. Die „Wölfinnen“ sind beim Tabellenschlusslicht Handball Bad Salzuflen zu Gast.

Auch wenn die heimischen Handballerinnen den Klassenerhalt seit vergangener Woche eingetütet haben, will man die restlichen Spiele der Saison nicht herschenken. „Die Mannschaft ist sehr glücklich, dass sie es aus eigener Kraft geschafft haben“, sagt SG-Trainer Dirk Kaese. So können die Notfallpläne, in den letzten Spielen noch auf Unterstützung des Drittliga-Teams zurückzugreifen, in der Schublade bleiben.

„Die Mädels haben sich das Ziel gesetzt, die Saison auf einen einstelligen Tabellenplatz abzuschließen“, sieht Dirk Kaese in Sachen Einstellung kein Problem. Und in der Tat wäre für den heimischen Aufsteiger ein einstelliger Rang im Abschlussklassement ein toller Erfolg. Doch die Hürde in Bad Salzuflen ist gar nicht so einfach zu meistern.

Denn der sonntägliche Gastgeber gibt schon Rätsel auf. Vor Jahresfrist gehörten die Ballwerferinnen aus dem Kurort noch der dritten Liga an, es folgte jedoch der Absturz in der Verbandsliga. Das Hinspiel verlor die SG mit 27:29.

Anwurf: Sonntag, 17 Uhr, Schulzentrum Aspe in Bad Salzuflen.

Text: Westfalenpost Menden – Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Close
Close