Archiv

SG II-Damen verabschieden sich in die Sommerpause

Die SG-Zweite wird nochmal alles mobilisieren. Archivfoto: Stefan Deitel, kreativpc24.de

Am Samstag fällt auch für die Oberliga-Handballerinnen der SG Menden Sauerland II der Vorhang für die Saison 2017/2018. Der letzte Termin der Aufstiegsspielzeit führt die „Wölfinnen“ in den Kreis Warendorf zum SC DJK Everswinkel. Einer Mannschaft, die in der Vergangenheit stets zu den Top-Teams zählte. In diesen Jahr gehen die Schützlinge der früheren Weltklasse-Handballerin Franziska Heinz als Fünfte durch das Ziel. Doch die statistischen Daten interessieren die heimischen Ballwerferinnen eigentlich nur am Rande. Bei den „Wölfinnen“ ist man vielmehr stolz darauf, dass man das Saisonziel – den Klassenerhalt – eigentlich recht überzeugend gesichert hat. Damit war sicherlich nicht zu rechnen, denn das Team durchlebte einige Turbulenzen.Da war zum Beispiel der schnelle Abschied des neuen Trainers Thomas Binnberg, der sich bereits im Oktober verabschiedete. Dann sprang Siegfried Motzki-Biele ein, der dann zum Ende der ersten Serie von Dirk Kaese abgelöst wurde. Da ist es durchaus verständlich, dass dieser rege Betrieb nicht gerade für Konstanz sorgte. Diese fehlte dem Spiel des heimischen Oberligisten dann auch. Denn bei der SG wechselten sich fast nahtlos gute und schlechte Leistungen ab. Nach glanzvollen Siegen wie zum Beispiel gegen Ibbenbüren, Everswinkel und den ASC Dortmund folgten prompt Niederlagen. So verlor man beispielsweise beide Spiele gegen Absteiger Handball Bad Salzuflen.

Im letzten Saisonspiel wird es darauf ankommen, wer nochmal alles mobilisieren kann. Der Anwurf erfolgt Samstag um 17 Uhr.

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Close
Close