Archiv

SG II hofft auf Verstärkung aus der Ersten

Knifflige Aufgabe in Herbede: Joel Jünger und die SG-Zweite. Foto: Tobias Schad, schad-info.de

Mit 7:11 Punkten ist der Blick von Handball-Landesligist SG Menden Sauerland II derzeit immer noch ein wenig auf die untere Tabellenränge gerichtet. Davon könnte sich das Team von Arnd Wefing am Samstag mit einem Sieg beim HSV Herbede ein ganzes Stück entfernen und sich im sicheren Mittelfeld festsetzen.

So sieht das auch der SG-Trainer. „Für uns sind bis Weihnachten noch vier Punkte möglich, und die würden wir natürlich gerne holen“, so Wefing auch mit Blick auf das Nachholspiel bei der DJK Bösperde (22. Dezember, 18 Uhr, Sporthalle Bös-perde). „Dann könnten wir im neuen Jahr ruhiger und entspannter arbeiten. Sicherlich ist Herbede dabei die einfachere Aufgabe.“

Das Team aus Witten, das in vergangenen Saison mit einem ausgeglichenen Punktekonto den siebten Platz in der Staffel 3 belegte, hat sich Wefing in der laufenden Hinrunde zweimal angesehen. Vier der sechs Punkte holte der HSV zuhause (gegen Villigst-Ergste und Schwerte). Allerdings sorgt sich der Coach nicht so sehr um die Spielstärke der morgigen Gastgeber als vielmehr um zwei andere Dinge.

Harzverbot in Herbede

Da ist erstens die Tatsache, dass in der Horst-Schwartz-Sporthalle in Herbede nicht geharzt werden darf, und zweitens die personelle Ausstattung der SG-Zweiten. „Es kommt sicherlich ein wenig darauf an, wie wir aufgestellt sind. Wir hatten in den bisherigen Spielen ja eine hohe Fluktuation“, so Wefing. „Aber von der Qualität her müsste es reichen, dass wir einen Sieg einfahren.“

Mit Roman Köck und Eike Lotz kehren zwei Akteure in den Kader zurück, die zuletzt in Hombruch (22:29) fehlten. Zudem hofft Arnd Wefing, dass der eine oder andere Akteur aus dem Drittliga-Team aushilft.

Aus der A-Jugend ist definitiv Nils Flor dabei, vielleicht auch Jan Wiesemann. Max Heinemann fällt aus – die im Training erlittene Verletzung stellte sich als Bänderriss heraus.

Text: Westfalenpost Menden – Franz Schoo

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.