Archiv

SG II kann in Schwelm nichts ausrichten

Diese Niederlage dürfte schnell in den Archiven verschwinden. Die Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland schlossen die Akte „Auswärtsspiele Saison 2017/18“ mit einer Niederlage ab. Bei Rote Erde Schwelm gab es eine 24:36 (11:21)-Niederlage.

„Das war eine sehr deutliche Niederlage, sie war aber auch verdient“, stellte SG-Trainer Arnd Wefing die Berechtigung der Pleite deutlich heraus. Der Coach ließ aber nicht unerwähnt, dass die Voraussetzungen am Samstag für seine Mannschaft nicht gerade optimal waren. „Vier Spieler meiner Mannschaft haben den Kader der ersten Mannschaft in Aurich ergänzt. Dafür sind dann A-Jugendliche aufgerückt. Die Mannschaft hat das – obwohl sie so noch nie zusammengespielt hat – ordentlich gemacht“, resümierte SG-Coach Arnd Wefing.

Die Geschichte der Partie ist sehr schnell erzählt. Schwelm übernahm frühzeitig das Kommando und erzielte kontinuierlich seine Tore. Als die Gastgeber nach 24 Minuten mit 18:10 in Führung lagen, war die Frage nach dem Sieger schon geklärt. Schwelm zog seine Linie durch und fuhr einen deutlichen Sieg ein.

SG Menden Sauerland II: Kevin Sowein; Wiesemann (3), Köck (2), Schröter (2), Joel Jünger (2), Wünnemann (1), Ostermann, Wefing, Meisterjahn (2), Kammermeier (1), Luca Jünger (2), Heinemann (9/5).

So geht es weiter

Sonntag, 13. Mai:SG Menden Sauerland II – VfL Eintracht Hagen III (17 Uhr, Walram-Halle).

Text: Westfalenpost Menden – Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close