Archiv

SG II mit viel Selbstvertrauen gegen den Tabellenführer

Auf dem Papier stehen die Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland II vor einer riesigen Hürde. Denn mit den Ballwerfern von TuS Westfalia Hombruch kommt der Spitzenreiter der Staffel 4 am Sonntagnachmittag in die Kreissporthalle.

„Wir wollen auch das Spiel gewinnen“, mag SG-Trainer Arnd Wefing die Partie nicht schon vor dem Anwurf herschenken. Er weiß allerdings auch, dass seine Mannschaft gegen die Truppe aus dem Dortmunder Stadtteil klarer Außenseiter ist. „Die brauchen noch einige Punkte zur Meisterschaft und werden uns nichts schenken“, weiß Wefing um die Außenseiterrolle seiner Mannschaft. Der Dortmunder sieht auch eine Niederlage nicht als dramatisch an. „Erstmal muss aber gespielt werden“, sagt Arnd Wefing.

Kleine Serie mit 9:1-Punkten

Der SG-Coach setzt auf das gewachsene Selbstvertrauen seines Teams. „Wir haben zuletzt 9:1 Punkte geholt. Diese kleine Serie wollen wir natürlich ausbauen“, so Wefing wohlwissend, dass die Partie in einer Woche gegen den SV Herbede weitaus wichtiger wird.

Personell wird sich gegenüber der vergangene Woche nicht viel ändern. „Ob wir Unterstützung von oben bekommen, wird sich kurzfristig entscheiden. Da muss man sehen, was Sinn macht“, weiß Wefing, dass die Belange der Ersten absolute Priorität genießen.

Text: Westfalenpost Menden – Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close