Allgemein

SG Kader für die kommende Saison nimmt Formen an

Auch in der nun schon langen Corona-Pause arbeiten die Team-Verantwortlichen der Wölfe daran, mit einer schlagkräftigen Truppe in die neue Drittliga-Saison zu gehen.

Allen voran Timo Schneidersmann ist damit beauftragt, Ausschau nach neuen Spielern und Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders zu führen. In den letzten Tagen konnte die SG Menden Sauerland nun die ersten Personalien in trockene Tücher bringen.

Ingo Stary verlängert

Eine zentrale Funktion für die Verantwortlichen, den aktuellen Kader und auch potenzielle Neuzugänge war die Vertragsverlängerung von Trainer Ingo Stary. Team und Offizielle sind von der Arbeit des ehemaligen Essener Erstligaspielers überzeugt und freuen sich, dass Ingo Stary in eine weitere Saison in der Kreissporthalle gehen wird. In den wenigen Spielen, die bis zur Corona-Pause bestritten werden konnten, war die Handschrift von Stary schon klar erkennbar. „Mit Ingo Stary haben wir genau den Trainer, den wir für unser Team brauchen. Mit ihm haben wir einen absoluten Fachmann an der Seitenlinie, der genau für den Handball steht, den wir von den Wölfen sehen möchten“, so Teamverantwortlicher Timo Schneidersmann.

 

Bernward Rieke übernimmt Co-Trainer-Posten

Auch Torwart-Trainer Bernward Rieke bleibt den Wölfen in der kommenden Saison erhalten und übernimmt neben dem Training mit den Torleuten auch die offene Position des Co-Trainers. Bernward Rieke hat sich perfekt in das Team eingefunden, als wäre er schon seit langen Jahren Teil des Rudels. Mit seiner Handball-Begeisterung und Detailarbeit wird er nicht nur unsere Torleute vor knifflige Trainingsaufgaben stellen, sondern zukünftig beim Spiel auch wichtige Impulse von der Bank aus geben.

 

Jonas Schulte und Christian Klein geben Zusage

Auch aus dem aktuellen Wölfe-Team gibt es erste Zusagen zu vermelden. Seit seinem Wechsel nach Menden im Jahr 2017 hat sich Jonas Schulte zu einem festen Bestandteil des Teams entwickelt. Unser Linksaußen übernimmt seit dem Abgang von Mathis Vornholt immer mehr Verantwortung und ist auch in der Abwehr ein unverzichtbarer Spieler geworden. „Spieler wie Jonas passen perfekt in unser Team. Neben seinen starken Leistungen kommt er aus der Region und identifiziert sich mit unserem Verein, dem Team und unseren Anhängern. Er ist ein Spieler, den viele Teams gern in ihren Reihen hätten. Daher sind wir froh, dass er ein weiteres Jahr bei den Wölfen spielt“, so Vereinsvorsitzender Frank Schlücking.

Mit Christian Klein hat ein weiterer zentraler Spieler des aktuellen Kaders für ein weiteres Wölfe-Jahr zugesagt. Gerade in den wenigen Spielen der aktuellen Saison konnte man sehen, wie viel Verantwortung Christian im Team übernommen hat und wie wichtig er auf der Mitte für das Wölfe-Spiel ist. Dazu Tobias Schulte: „Christian bringt viel Erfahrung in unser Spiel und geht voran. Mit seiner Spielintelligenz wird er auch in der kommenden Saison ein wichtiger Faktor des Wölfe-Handballs sein. Seine Vertrags-Verlängerung freut uns sehr.“

Neuzugang Nr. 1: Linkshänder Marcel Talinski kommt aus Bommern.

In der aktuellen Spielzeit musste unser Team im Rückraum auf der halbrechten Position auf einen Linkshänder verzichten. Das ermöglichte den Wölfen nicht immer die Variabilität, die sich Trainer Ingo Stary gewünscht hatte. Zur Spielzeit 2021/2022 wird unsere Mannschaft durch Marcel „Talle“ Talinski verstärkt. Der 26-jährige Linkshänder ist beim TuS Bommern gemeinsam mit Ingo Stary von der Verbandsliga in die Oberliga aufgestiegen und wird durch den ihm bekannten Trainer hoffentlich nur eine kurze Eingewöhnungszeit in der neuen Liga benötigen. „Marcel ist ein vielseitiger Spieler, der auch in der Abwehr stark ist. Es ist schön, dass er jetzt in der dritten Liga bei uns eine neue Herausforderung sucht“, sagt SG-Verantwortlicher Tobias Schulte. „Wir heißen „Talle“ Talinski herzlich Willkommen in Menden!“

Neuzugang Nr. 2: Spielmacher Markus Schmitz.

Ebenfalls vom TuS Bommern schließt sich Spielmacher Markus „Maggi“ Schmitz den Wölfen an. Er soll das Team gemeinsam mit Christian Klein führen und die jungen Spieler wie z.B. Jan Wiesemann an die dritte Liga heranführen. Wie sein Team-Kollege Marcel Talinski ist auch der 27-jährige Wittener Schmitz gemeinsam mit Ingo Stary in die Oberliga aufgestiegen. Mit seinen Qualitäten soll er dazu beitragen, die Toranzahl aus der Mitte heraus erhöht und seine Nebenmänner auf den Halbpositionen oder am Kreis in Szene setzen. Dazu Trainer Ingo Stary: „Markus kann auf und neben dem Platz für uns zu einem sehr wichtigen Spieler werden. Er ist körperlich unfassbar stark und ist auch als Shooter ein äußerst gefährlicher Mittelmann. Ich freue mich darauf, wieder mit ihm arbeiten zu können.“

Neuzugang in der A-Jugend

Auch die Perspektivarbeit in der Jugend geht bei den Wölfen weiter voran. Nachdem die A-Jugend bis zum letzten Moment um die Qualifikation zur Jugend-Bundesliga gekämpft hat, soll die Qualität im ältesten Wölfe-Nachwuchs weiter erhöht werden. Zur neuen Saison schließt sich Nick Surawka den Wölfen an. Der Kreisläufer kommt aus der A-Jugend des Letmather TV. „Auch Nick heißen wir herzlich im Wolfsrudel willkommen und hoffen, dass er eventuell ein weiterer Kandidat sein kann, der in den nächsten Jahren den Sprung in unser klassenhöchstes Seniorenteam schafft“, so Frank Schlücking.

Weitere Gespräche laufen

Die Wölfe führen aktuell weitere Gespräche mit dem aktuellen Team. Sobald es weitere Informationen zu vermelden gibt, werden wir Euch hier informieren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"