1. Männer

SG Menden Sauerland „Wölfe“ verpflichten Tim Brand von GWD Minden

Da dürften viele aufhorchen. Mit der Verpflichtung des 22jährigen Tim Brand ist den „Wölfen“ ein spektakulärer Coup gelungen. Ein Wunschspieler, der schon länger auf dem Radar der Wölfe Verantwortlichen stand, wechselt in die Kreissporthalle.
Der in Neheim geborene, 188 cm große Rechtshänder Tim Brand ist ein Allrounder und kann alle Positionen im Rückraum bekleiden. „Mit seiner Dynamik und Spielintelligenz wird er das Niveau in unserem Team noch mehr steigern,“ sind sich Timo Schneidersmann und Tobias Schulte sicher.
Durch den Wechsel aus Ostwestfalen zu den Mendener Wölfen kommt Tim zurück zu seinen geografischen Wurzeln. Beim HV Sundern lernte Tim Brand das Handball ABC, bevor der Wechsel zum HTV Sundwig Westig anstand. Sein Talent blieb nicht lange verborgen. In der B-Jugend wurde GWD Minden auf ihn aufmerksam und der Wechsel in eine der größten Talentschmieden Deutschlands bedeutete einen ersten Meilenstein in seiner Karriere. Es folgten 3 erfolgreiche Jahre in der GWD Jugend. Nach einem Seniorenjahr in der Mindener Reserve kam die nächste sportliche Herausforderung. Zweitligist VFL Eintracht Hagen verpflichtete Tim Brand. Auch wenn nach einem Jahr der Abstieg in die 3. Liga feststand, waren die Erfahrungen, die er dort gesammelt hatte, enorm.
2020 dann der Wechsel zurück nach Ostwestfalen. Als Leistungsträger im 3. Liga Team gehörte Tim auch zum erweiterten Bundesligakader des Erstligisten.
Nun also der Wechsel zu den Wölfen und zu alten Bekannten wie Jonas Schulte, den er aus HTV Zeiten noch gut kennt.
Trainer Ingo Stary ist happy, dass dieser Wechsel zustande gekommen ist. „Wir werden deutlich variabler mit solch einem Spielertyp,“ ist der Mendener Coach zuversichtlich einen wichtigen Mosaikstein hinzu gewonnen zu haben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"