Archiv

SG Menden wA1 – Sundern

Am Sonntag traf die weibliche A-Jugend um Trainer Thore Leestmann in ihrem letzten Spiel auf Kreisebene auf die Mädels aus Sundern.

Die Marschroute vor dem Spiel war klar:  konzentriert und mit wenigen Fehlern im Angriff spielen, hinten effektiv decken und ein hohes Tempo nach vorne zeigen.

Von der ersten Minute an gelang das auch und die Mädels kamen zu leichten Toren aus dem Gegenstoß heraus. Selten konnte der Gast aus Sundern die Deckung überwinden und kam so bis zur Halbzeit nur auf 7 Tore (20:7).

In der zweiten Hälfte war das Bild ähnlich. Angeführt von einer guten Deckungsleistung gab es immer wieder leichte Ballgewinne, die dann folgerichtig zu leichten Toren führten.

Bis zum Ende konnten die Mädels aus Menden das Ergebnis bis auf 41:14 hochschrauben und somit nochmal Selbstvertrauen für das anstehende Turnier auf HV-Ebene sammeln. Erfreulich war zudem, dass jede Spielerin Spielanteile bekommen hat und sich nochmal in Szene setzen konnte.

Die A-Mädels der Wölfe beendeten die Qualirunde auf Kreisebene als Tabellendritte und spielen nun am 13.5/ 14.5 das erste Qualifikationsturnier auf HV-Ebene in Recklinghausen, um sich für die Oberligavorrunde zu qualifizieren.

Es spielten: Abel, Suchowski, Korell, Hinzpeter, Julius, Leusmann, Schulte, Walden, Langer, Poth, Baer, Faltin, Schmitt

 

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Close
Close