2. Männer

SG-Reserve ist Favorit bei Harzlos-Spiel

Knappe Niederlagen sind ab jetzt verboten

Dominik Flor beim Spiel gegen Lüdenscheid. Auch gegen Letmathe will die SG punkten. Foto: Dietmar Reker, sportpresse-reker.de

Als Favorit tritt die SG-Reserve am Samstag, 16. März, um 19.15 Uhr beim Letmather TV in der Handball-Landesliga an – der Gastgeber ist Zwölfter, die Gäste aus Menden rangieren zur Zeit auf dem siebten Tabellenplatz. Auf dem Papier müsste das heimische Team den Takt vorgeben; das sieht auch Trainer Arnd Wefing so, der aber zu bedenken gibt: „In Letmathe wird es schwierig. Auch weil ohne Harz gespielt wird.“

Dennoch zählt gewinnen mehr denn je, gerade jetzt, wo der Spielplan Begegnungen gegen Teams aus der unteren Tabellenregion vorsieht. „Wir haben anfangs der Saison gegen alle Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte ganz knapp verloren. Aber jetzt stehen die wichtigen Spiele an. Ab jetzt können wir uns keine knappen Niederlagen mehr erlauben“, weiß der SG-Trainer.

Dünne Besetzung – gute Leistung

Auf Verstärkung aus der ersten Mannschaft oder aus der A-Jugend braucht Wefing diesmal nicht zu hoffen – die anderen SG-Teams haben an diesem Wochenende selbst Spiele vor der Brust. Dennoch ist der Coach zuversichtlich, in Letmathe zu gewinnen: „Wir haben auch in der dünnen Besetzung schon einige gute Spiele abgeliefert.“

Text: Marc Friedrich

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close