männliche A1-Jugend 18/19

SG-Youngster setzen Abenteuer Bundesliga fort

„Wölfe“ wollen am Samstag bei der HSG Neuss/Düsseldorf endlich wieder einen Sieg einfahren

Die Handball-A-Jugend der SG Menden Sauerland muss in die Landeshauptstadt reisen – zur HSG Neuss/Düsseldorf. Foto: Frank Saul

Ab morgen geht für die Handballer der männlichen A-Jugend der SG Menden Sauerland ihr Abenteuer Bundesliga weiter. Um 18.15 Uhr sind die „Wölfe“ in der Sporthalle der Gymnasium Rückertstraße in Düsseldorf bei der HSG Neuss/Düsseldorf zu Gast.

„Das war unser erster Sieg in die Bundesliga“, bringt SG-Trainer Fabian Henze das Hinspiel in Erinnerung. Mitte September des vergangenen Jahres holte man sich mit großer Leidenschaft einen 28:26-Sieg über die Ballwerfer aus der Landeshauptstadt. Danach gab es noch einen Sieg gegen die Bergischen Panther, anschließend gab es neun Niederlagen in Folge bis zur Winterpause.

„Doch wir haben immer noch Lust auf das Abenteuer Bundesliga. Deshalb wollen wir endlich mal wieder punkten“, sagt SG-Trainer Fabian Henze. Allerdings zeigt der Coach der Wölfe auch den notwendigen Respekt vor dem Gegner. „Wenn man sich die Bilanz von Neuss/Düsseldorf anschaut, fällt auf, dass die in keinem Spiel so richtig eingegangen sind. Die haben gegen kein Team richtig deutlichverloren“, sieht Henze einen abwehrstarken Kontrahenten auf sein Team zukommen. „Da müssen wir gegenhalten und offensiv unsere Chancen nutzen“, so Henze. Der Trainer schöpft zudem noch weitere Hoffnung aus dem guten Auftreten seiner Mannschaft beim Sauerlandcup. „Das war schon richtig in Ordnung. Wir können mit dem Viertelfinale beim Sauerlandcup gut leben.“

Rückenwind für restliche Saison

Der gute Turnierauftritt soll dann auch noch Rückenwind für den restlichen Teil der Saison geben. „Wir wollen auf keinen Fall die Saison mit vier Pluspunkten beenden. Das hieße nämlich, wir würden Letzter“, sagt Fabian Henze mit Blick auf den restlichen Teil der Saison.

Personell meldet Henze für die Tour in die Landeshauptstadt alle Mann an Bord bis auf Luca Giacuzzo. „Luca wird am Samstag zum Drittliga-Kader zählen. Das ist so abgesprochen“, muss Henze auf den wurfgewaltigen Youngster nicht nur an diesen Wochenende verzichten. Das gilt auch für das Heimspiel am 2. Februar, wenn die Bergischen Panther nach Menden in die Kreissporthalle kommen.

Text: Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.