2. Männer

SG-Zweite landet ungefährdeten Pflichtsieg

Handball-Landesligist steht nach 33:21-Erfolg gegen die TS Evingsen vor dem Klassenerhalt

Mit sieben Toren trägt sich Luca Jünger (am Ball) beim 33:21-Sieg der SG Menden Sauerland II in die Torschützenliste ein. Dietmar Reker

Auftrag erfüllt! Die Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland II sind auf dem besten Wege, die Akte Klassenerhalt in der Liga frühzeitig schließen zu können. Der 33:21 (15:13)-Erfolg über den TS Evingsen bedeutete die Punkte 17 und 18 auf dem Konto der Wölfe.

„Jetzt noch ein Sieg gegen Lüdenscheid, dann sollten wir gesichert sein“, möchte SG-Trainer Arnd Wefing nach der Karnevalspause einen Haken hinter das Thema Klassenerhalt machen. Doch der Trainer der Wölfe mochte nach der gestrigen Partie gegen einen völlig überforderten Gegner aus Altena nicht gleich zur Tagesordnung übergehen. „Das war aufgrund unseres Aufgebotes heute vor allem in der ersten Halbzeit viel zu wenig. Das habe ich der Mannschaft aber auch in der Halbzeit gesagt“, betont Arnd Wefing. Der Coach sprach damit die Unterstützung aus dem Kader des Drittliga-Teams an. Die SG legte dann nach der Pause noch einmal nach und erspielte sich einen letztlich – auch in der Höhe – verdienten Erfolg.

Zunächst wollte es für die heimischen Handballer überhaupt nicht rund laufen. Die Gäste aus Altena hatten keine Mühe, sich auf Augenhöhe zu bewegen. Erst fünf Minuten vor dem Pausenpfiff gelang es den Wölfen, sich abzusetzen. Mit dem Treffer von Luca Jünger in der 25. Minute lag die SG erstmals mit drei Treffern vorn – 13:10. Die Gastgeber waren nun endgültig im Spiel und zogen das Tempo nach dem Seitenwechsel noch weiter an. In der 40. Minute traf Lauritz Wefing zum 22:15 – die Vorentscheidung.

SG Menden Sauerland: Antoni, Krause; Pasche, Zimny (3), Wefing (8), Wiesemann (2), Jünger (7), Giacuzzo (3), Lukas Flor (3/2), Nils Flor (3/1), Poth (1), Kammermeier (3), Hinzpeter, Schröter.

Text: Burkhard Granseier

Zugehörige Artikel

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.