1. Damen

Spannender Einstand in die Saison 21/22

Wir können gegen die 1. Damen der HSG Hohenlimburg 22:21 gewinnen. (9:12) 

Einstellung, Teamgeist und Zusammenhalt stimmen – allerdings erst in der zweiten Halbzeit. 
Zur Pause liegen wir 9:12 zurück – nicht das gewünschte Ergebnis zum Saisonstart in eigener Halle. Aber jetzt die Köpfe hängen lassen passt nicht zum Mannschaftsziel – immer 100% geben! Durch ein taktisches Umstellen der Abwehr zwangen wir den Gegner zu überhasteten Würfen und Fehlpässen. Mit durchdachten Angriffen und vielen 1:1 Aktionen konnte so unsere Nummer 6 in der 46. Minute zum ersten Mal ausgleichen. (17:17) Die Stimmung auf der Bank stimmte, so konnten wir unseren Angriff weiter pushen und führten in der 57. Minute erstmals mit 22:20. Dann einfach die Zeit herunterspielen? #langweiligkannjeder 
58 Minuten und 15 Sekunden waren gespielt, der Schiedsrichter hält die Zeit an. 2 Minuten Zeitstrafe gegen uns. Wir spielen nun bis zum Abpfiff in Unterzahl. Hohenlimburg trifft noch zum 22:21, kann die Zeit dann aber nicht mehr effektiv nutzen. 

Nach durchwachsenen 60 Minuten holen wir die ersten zwei Punkte auf unser Konto! Spielerisch können wir sicher noch ein Körnchen drauflegen – kämpferisch sind wir da wo wir sein wollen! 

Wenn euch nervenaufreibende Handballspiele gefallen, dann kommt doch gerne vorbei und unterstützt uns von der Tribüne! 

Unser nächstes Heimspiel gegen die SG ETSV Ruhrtal Witten 2 ist erst am Sa. 02.10.2021 – 15:00Uhr – Sporthalle Bieberberg.

Zuvor warten zwei Auswärtsspiele auf uns. Am kommenden Samstag treffen wir auf die DJK Westfalia Hörde. Weitere Infos in den nächsten Tagen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"