Archiv

Starker Kohl lindert Niederlage

Menden. Aus dem Doppeltest am Wochenende wurde eine „Einfachrunde“. Die für gestern vorgesehene Testpartie für Arnd Wefings Landesligisten SG Menden Sauerland gegen den ASC 09 Dortmund wurde von den Aplerbeckern aufgrund von vielen Verletzungen abgesagt.

So blieb Trainer Arnd Wefing nur die Freitags-Begegnung beim HSV Plettenberg/Werdohl – beim Verbandsligsten verloren die Mendener mit 22:27 (11:14). „Die ersten 40 Minuten waren relativ zufriedenstellend“, sagte der SG-Trainer. „Aber man hat der Mannschaft die vier Trainingseinheiten in der zurückliegenden Woche angemerkt.“

In der ersten Halbzeit konnten die Gäste die Partie weitgehend ausgeglichen gestalten und kamen nach dem Drei-Tore-Rückstand zur Halbzeit sogar auf 15:14 (40.) heran. Danach schwanden allerdings die Kräfte und die SG leistete sich zahlreiche technische Fehler und leichte Ballverluste.

Dass sich die Niederlage am Ende in Grenzen hielt, war Torwart-Routinier Matthias Kohl zu verdanken. „Er hat phänomenal gehalten“, lobte Arnd Wefing den 42-Jährigen, der erstklassige Paraden zeigte.

Die für Donnerstag geplante Partie beim ligagleichen TuS Borussia Höchsten wurde gestrichen, weil die Dortmunder Hallenprobleme haben.

Somit geht es erst am kommenden Sonntag mit der Partie beim Verbandsligisten VfL Eintracht Hagen II (10.30 Uhr, Sporthalle Mittelstadt) weiter.

SG Menden Sauerland II: Kohl, Kraume; Zimny (4), Benno Poth (2), Joel Jünger (3), Scheuermann (2), Oliver Kampmeier (1), Wünnemann (1), Köck (3/1), Heinemann (4/2), Lotz (2), Serges.

Text: Westfalenpost Menden – Lokalsport

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Back to top button
Close
Close