gem. E3-Jugend 18/19

Starkes Spiel wird leider nicht mit Punkten belohnt

Am 16.02. traten die Mädchen der F3-Jugend zum Rückspiel bei der HSG Schwerte/ Westhofen an. Nach der Leistungssteigerung der letzten Wochen durften die kleinen Wölfe und ihr Trainerteam nach der deutlichen 9:20-Niederlage auf eine echte Chance zu einem Spiel auf Augenhöhe beim aktuellen Tabellenzweiten hoffen.

So starteten unsere Mädchen konzentriert ins Spiel und konnten die Partie zunächst tatsächlich ausgeglichen gestalten. Dank schneller Spielzüge im Angriff und einer konzentrierten Abwehrleistung stand es nach den ersten Minuten unentschieden 2:2. Nach dieser ersten Phase kam aber der entscheidende Leistungsträger des Schwerter Teams besser ins Spiel und nutzte die Lücken unseres Teams in der Abwehr bei schnellen Gegenstößen aus. Beim zwischenzeitlichen 2:6 zeigten sich zum Ende der ersten Halbzeit dann wieder die entscheidenden Stärken unseres Teams: Die geschlossene Mannschaftsleistung der Mädchen, ihr Zusammenhalt und der Wille zu kämpfen. Aufgeben kam nicht infrage und so stand es zur Halbzeit 8:4.

Nach der Halbzeit starteten unsere Mädchen eine tolle Aufholjagd. Die Zuschauer bekamen einige schön heraus gespielte und temporeiche Angriffe zu sehen. Wie auch in den letzten Spielen konnten sich dabei viele verschiedene kleine Wölfe in der Torschützenliste eintragen. Zwischenzeitlich kam unser Team bis auf einen Treffer an die Gegner heran – auch weil sich die Mädchen wie immer auf ihre Torfrau verlassen konnten. Die Anweisungen des Trainerteams, die Leistungsträger der Schwerter direkt nach der Ballannahme zu stören, wurden gut umgesetzt und waren ein weiterer wichtiger Pluspunkt. Unserer F3-Jugend kam dabei auch zugute, dass die Schiedsrichterinnen nun konsequenter Schrittfehler abpfiffen und damit die schnellen Tempo-Gegenstöße auf Schwerter Seite weniger wurden. Zum Ende des Spiels schlichen sich ein paar kleine Flüchtigkeitsfehler ins Spiel. Leider wurden auch einige Torchancen ausgelassen und so stand es nach 40 Minuten 8:11.

Unsere Mädchen kamen dennoch zu Recht hocherhobenen Hauptes aus der Halle. Die spielerische Entwicklung über die gesamte Saison ist auch für die vielen begeisterten Eltern auf der Tribüne beeindruckend zu sehen und macht für alle Beteiligten Lust auf mehr….

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.