F1-Jugend

Überraschender Auswärtssieg für die F1

Einen Tag nach dem Derbyerfolg ihrer Handballschwestern aus der F3 trat die F1 erstmals in Letmathe zu einem Auswärtsspiel an.

Die Erwartungen waren gedämpft, weil sich die dortige Jungentruppe bereits bei den letzten Spielefesten als zweikampf- und abschlussstarker Gegner erwiesen hatte. Vielleicht hatten deshalb unsere Wölfinnen zu viel Respekt oder die zweimonatige Wettkampfpause auf dem Normalfeld zeigte seine Wirkung, jedenfalls fand die F1 zunächst überhaupt nicht zu ihrem gewohnten Spiel.

Zuwenig Präsenz in den Zweikämpfen, kein Zug zum Tor, ungewohnt viele technische Fehler, einfache Ballverluste und zu langsames Passspiel führten Mitte der ersten Halbzeit zu einem 2:0-Rückstand, da auch der Gegner im Spiel nach vorne keineswegs glänzte, aber gestützt auf einen sehr guten Torwart und eine intensive Manndeckung in der Defensive überzeugen konnte. Mit einem kurzen Zwischenspurt konnte unsere Mannschaft zwar innerhalb von 3 Minuten ausgleichen, ließ dann aber in kürzester Zeit wieder 3 einfache Gegentore zu. Immerhin konnte der Rückstand kurz vor der Pause wieder auf 3:5 verkleinert werden, sodass man auf eine Wende in der 2. Halbzeit hoffen durfte.

Tatsächlich zeigten sich die Wölfinnen nach der Halbzeitansprache deutlich verbessert und knabberten nach und nach den Rückstand weg, bis Lilli Mitte der zweiten Hälfte endlich der Ausgleich gelang. Es folgte die stärkste Phase unserer Mädels, die nun besser mit der körperbetonten Spielweise der Gegner klarkamen u.a. mit guten Tempogegenstößen auf 12:8 davonzogen. In den Schlussminuten kam Letmathe noch bis auf 12:10 heran, ohne den nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieg unserer 2011-Mädels aber noch gefährden zu können.

Zugehörige Artikel

Ebenfalls interessant
Close
Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.