1. Damen

Verbandsliga-Damen müssen in Schwerte Niederlage hinnehmen

Bis auf einzelne Ausnahmen schienen sich am Sonntagnachmittag alle Mendener*innen dem Grundgedanken vom 1. Mai verschrieben zu haben.

Gegen den HVE Villigst-Ergste boten die Damen von Siggi Motzki-Biele in der Sporthalle am Gänsewinkel ein schwaches Spiel geprägt von technischen Fehlern und statischem Bewegungsverhalten.

Leider ein gebrauchter Tag.

Die Gastgeberinnen gewannen verdient mit (18:10) 37:26.

Wölfe-Damen belohnen sich nicht für starke erste Halbzeit

Das hatten wir uns am Dienstagabend deutlich anders vorgestellt. Wir starteten gut und mit viel Kampfgeist in die 1. Halbzeit. Vorne sowie hinten zeigten wir gute Aktionen, haben als Team zusammengespielt und konnten dadurch in der 15. Minute erstmals mit 3 Toren in Führung gehen (10:7). Bis zur Halbzeit verkürzte Hörde jedoch den Vorsprung durch ihre starke Rückraum-Rechte auf 16:15.

In der zweiten Hälfte konnten wir leider nicht mehr an unsere Leistung der ersten 30 Minuten anknüpfen. Vorne haben wir das Zusammenspiel außen vorgelassen und uns zu stark in Einzelaktionen verrannt, die selten ihren gewünschten Erfolg erzielten. Mit einem zusätzlich schlechten Rückzugsverhalten konnte Hörde den Vorsprung weiter ausbauen und auch die Abwehr agierte nicht mehr so konsequent, sodass wir am Ende eine unnötige 23:34 Niederlage hinnehmen mussten.

Dennoch heißt es jetzt umso mehr, die Köpfe hochzuhalten und an den positiven Aktionen und Phasen anzuknüpfen!

Weiter geht es schon für uns am Samstag, dem 07.05., um 19:30 Uhr gegen den HSC Haltern/Sythen.

Sporthalle Bieberberg / Habicht

Kommt vorbei und unterstützt uns!!!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"