Pause vom Alltag in der Oberliga- Die männliche A-Jugend der SG Menden Sauerland bereitet sich bereits auf die Teilnahme am Sauerland-Cup am ersten Januar-Wochenende vor. Foto: Dietmar Reker, sportpresse-reker.de

Jugendhandball: SG-Nachwuchs fiebert dem Highlight des Jahres entgegen. Männliche C-Jugend spielt heute im Oberliga-Gipfeltreffen gegen ASV Hamm

Für die überkreislich spielenden Handball-Jugend-Teams der SG Menden Sauerland geht das Jahr 2017 zu Ende, und drei Mannschaften sind am Wochenende noch einmal im Einsatz.

Die männliche A- und B-Jugend haben dagegen am Wochenende spielfrei. Allerdings bereiten sich die beiden ältesten Nachwuchs-Jahrgänge der „Wölfe“ auf die Teilnahme am Sauerland-Cup (6./7. Januar 2018) vor.

„Das Turnier ist für die Jungs definitiv ein Highlight“, sagt A-Jugendtrainer Fabian Henze, der mit seinem Team nur zwischen den Feiertagen pausiert. „Wir wollen als Underdog in einer starken Gruppe überraschen und weiterkommen.“

Ein ambitioniertes Ziel, denn es geht gegen die Bundesliga-Teams des SC DHfK Leipzig (Staffel Ost), TSV Sieverstedt und HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (beide Staffel Nord) sowie den Bayernligisten HaSpo Bayreuth.

Die B-Jungen treffen auf NSG EHV/Nickelhütte Aue, HC Bremen, TV Emsdetten und Wölfe Nordrhein.

Spiele am Wochenende

Für das SG-Trio, dass am heutigen Samstag noch um Punkte spielt, geht es darum, in die beste Ausgangsposition für das neue Jahr zu kommen.

Für die C-Jungen steht am heutigen Samstag das Gipfeltreffen gegen den zwei Punkte schlechter gestellten Verfolger ASV Hamm Westfalen (14 Uhr, Walram-Halle) auf dem Programm. Mit einem Erfolg würden die Mendener mit einer blütenreinen Weste in die Oberliga gehen.

Das Team von Arnd Wefing hat das Hinspiel gewonnen (27:26), würde mit einem Sieg oder Remis sicher Tabellenführer bleiben, bei einer Zwei-Tore-Niederlage allerdings auf Rang zwei zurückfallen (schlechterer direkter Vergleich).

Die weibliche B-Jugend erwartet heute den Drittplatzierten SV Teutonia Riemke im Walram (17.15 Uhr). Beide Mannschaften können die Vorrunde entspannt ausklingen lassen, da sich die Teams bereits für die Oberliga qualifiziert haben.

Durch einen Sieg oder ein Unentschieden wäre die SG sicher Tabellenzweiter, würde aber durch eine Niederlage auf Platz drei zurückfallen. Dann hätten beide Teams 13:7 Punkte, aber nach dem 24:24 in Riemke hätte die SG den schlechteren direkten Vergleich.

Derby für C-Mädchen

Die weibliche C-Jugend ist bereits sicher für die Landesliga qualifiziert, egal ob das Team am EndeFünfter oder Sechster wird. Heute geht es gegen den HSV 81 Hemer (15.30 Uhr, Walram-Halle).

Text: Westfalenpost Menden – Franz Schoo und Oliver Junker

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück