weibliche D2-Jugend 18/19

wD2 – Stark gekämpft!

Heute trafen unsere Wölfinnen in Lüdenscheid auf die Mannschaft von HSG Lüdenscheid. Das 1. Spiel im neuen Jahr gestaltete sich, wie erwartet, als sehr schwierig. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Die Lüdenscheiderinnen hatten bedingt durch ihre körperliche Überlegenheit klare Vorteile sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Doch unsere Mädels gaben zu keinem Zeitpunkt auf. So stand es immer wieder unentschieden. Zur Halbzeit stand es 7 : 6 für uns. Auch in der 2. Halbzeit kämpften unsere Mädels tapfer weiter. Leider wurde das bisher sehr faire Spiel 10 Minuten vor Schluss gekippt. Die Mannschaft von Lüdenscheid wurde zunehmend “ruppiger”. Unsere Mädchen mussten dann leider viele körperlich nicht angemessene Fouls ertragen. Zum Schluss gewannen die Lüdenscheiderinnen knapp mit 14:13. Trainer Stefan Ebel: “Nach großem Kampf und einer super spielerischen Leistung möchte ich mich bei allen Kinder bedanken. Ich hoffe, dass die Blessuren nicht so schlimm sind!” Es spielten die kämpferischen Wölfinnen: Sayana, Emma, Lisa, Antonia, Jana, Laura, Lisa E., Anna

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close