2. Männer

Wefing-Team verliert nach einer turbulenten Schlussphase

Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland ziehen gegen die favorisierte TG Voerde mit 31:32 (14:16) den Kürzeren

 

Seine acht Tore reichen nicht zum Heimsieg gegen die TG Voerde: Lukas Flor verliert mit der SG Menden Sauerland II hauchdünn mit 31:32 (14:16). Foto: Dietmar Reker, sportpresse-reker.de

Das was eine verdammt knappe Kiste. Die Landesliga-Handballer der SG Menden Sauerland haben ihr Heimspiel gegen die favorisierte TG Voerde mit 31:32 (14:16) verloren.

Drei Minuten vor dem Ende lag das Team von SG-Coach Arnd Wefing mit 30:29 in Führung. Lauritz Wefing hatte die Gastgeber in Führung gebracht. Doch die TG Voerde konterte erfolgreich und lag 90 Sekunden vor dem Abpfiff bereits wieder mit 32:30 in Führung. In der turbulenten Schlussphase verkürzte dann Tristan Wünnemann 15 Sekunden vor dem Abpfiff zum 31:32. In der Schlussminute wurde dann der Voerder Fabian Riebeling disqualifiziert.

Das Team von Arnd Wefing startete äußerst vielversprechend in das Heimspiel. Lukas Flor (2) und Benno Poth brachten die Gastgeber mit 3:0 in Führung. Bis zum 6:3 konnte die Führung gehalten werden. Danach wurde Voerde stärker und glich in der 15. Minute zum 6:6 aus. Danach lieferten sich beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mendener Reserve schaffte immer wieder den Ausgleich (11:11, 12:12, 13:13). Doch kurz vor der Halbzeit schlichen sich einige Unachtsamkeiten in das Mendener Spiel ein, die Voerde zur 16:14-Pausenführung nutzen konnte.

Rückstand nach dem Wechsel

Von diesem Rückstand schienen sich die Schützlinge von Arnd Wefing zunächst nicht zu erholen können. Denn sie gerieten mit 15:19 (34.) und 16:20 (36.) relativ deutlich in Rückstand. Es dauert bis zum 55. Minute, ehe die Mendener durch Lukas Flor zum 27:27 ausgleichen konnten. Nur einen Angriff später brachte Lauritz Wefing, der am Freitagabend noch zum Aufgebot der Drittliga-Mannschaft der SG Menden Sauerland gehört hatte, sein Team mit 28:27 in Führung. Der Heimsieg war in greifbarer Nähe. Doch am Ende eines packenden Spiels in der Walramhalle hatte die SG Menden Sauerland II hauchdünn das Nachsehen.

Die Mendener Reserve belegt nach 18 von insgesamt 26 Spieltagen mit 17:19-Punkten den siebten Tabellenplatz. Die TG Voerde steht mit 25:11-Punkten auf Rang vier. Weiter geht für die SG Menden Sauerland II in der Meisterschaft am kommenden Samstag, 16. März, mit dem Auswärtsspiel beim Letmather TV (Anpfiff 19.15 Uhr).

SG Menden Sauerland II: Antoni, Krause, Köberich, N. Flor Pasche, Hinzpeter, Wünnemann (3), L. Flor (8/3), Wefing (7), Butzek (1), Gollor (4), Kammermeier (1), Poth (7).

Text: Stefan Knepper

Zugehörige Artikel

Ebenfalls interessant

Close
Back to top button
Close
Close