2. Männer

Wefings sorgenfreier Sonntag

Handball-Landesliga: SG Menden Sauerland II weist den TS Evingsen mit 40:28 souverän in die Schranken. Verstärkung aus der ersten Mannschaft erhalten

 

Eine überzeugene Leistung, die die Mannschaft gegen Evingsen zeigte. Foto: Stefan Deitel

Das mögen Trainer. 60 entspannte Minuten am Spielfeldrand. Arnd Wefing, Trainer des Handball-Landesligisten SG Menden Sauerland II, konnte einen dieser sorgenfreien Sonntage an der Seitenlinie verbringen. Denn sein Team setzte sich in der Walram-Sporthalle am Ende äußerst überlegen mit 40:28 (20:14) gegen den TS Evingsen durch.

„Es war insgesamt eine überzeugende Mannschaftsleistung“, stellte Arnd Wefing kurz nach dem Spiel fest. Sein Team kann nach dem sechste Sieg in der laufenden Saison jetzt eine Bilanz von 13:13-Punkten aufweisen. Die Gäste aus Evingsen müssen sich mit 9:17-Punkten nach unten orientieren.

9:2-Führung nach 15 Minuten

Von Beginn an haben die Gastgeber aus Menden für klare Verhältnisse gesorgt. „Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr“, freute sich Arnd Wefing über den Elan. So lag sein Team nach rund einer Viertelstunde mit 9:2 in Führung. Doch dann kam wieder eine Phase, in der die Konzentration nachließ. Doch die Gäste aus Dortmund-Eving hatten an diesem Tag nicht das Format, das Wefing-Team ernsthaft in Gefahr bringen zu können. So zogen die Mendener kurz vor der Halbzeit wieder das Tempo an und bauten den Vorsprung aus.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten. Nach einem ausgezeichneten Start folgte ein weniger überzeugender Abschnitt. „Wir haben einige Chancen liegen gelassen“, urteilte Arnd Wefing mit Blick auf die Trefferquote. Immer wieder musste er Flüchtigkeitsfehler feststellen. Vielleicht der einzige Kritikpunkt in diesem Spiel. Doch dieses Manko blieb am 13. Spieltag ohne Folgen. In den letzten zehn Minuten vor dem Abpfiff war dann wieder alle im Grünen Bereich.

Zimny und Spannekrebs helfen aus

Matthias Zimny und Dominik Spannekrebs, die zum Kader der Dritt-Liga-Mannschaft gehören, halfen am zurückliegenden Sonntag in der „Zweiten“ aus. „Beide sind für rund 20 Minuten zum Einsatz gekommen“, berichtet Arnd Wefing.

SG Menden Sauerland II: Krause, Antoni; N. Flor, Wünnemann, Spannekrebs, L. Flor, Paya Matus, Zimny, Kammermeier, Poth, Wefing, Gollar, Jünger, Pasche.

Text: Stefan Knepper

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Back to top button
Close
Close