Archiv

Wölfe 2 gewinnen knappen Auftakt-Krimi

Hart umkämpftes Spiel gleich zum Saisonauftakt: Die Mannschaft vom TuS Volmetal II versucht die Mendener aufzuhalten, letztendlich aber behält das Team der „Wölfe“ um Max Heinemann (links) die Nase vorn. Foto: Dietmar Reker, sportpresse-reker.de

 

Gleich zum Landesliga-Start haben die Zuschauer in der Walram-Halle einen echten Handball-Krimi zu sehen bekommen: Die zweite Mannschaft der SG Menden Sauerland besiegte in einem denkbar knappen Spiel TuS Volmetal II mit 25:24 (12:13).

Die ersten zehn Minuten lagen die Hausherren vorne, danach bis zur 45. Minute zurück. „Anfangs haben wir uns gute Vorteile erarbeitet, dann vorne aber zu viele Fehler gemacht. Auch in die zweite Halbzeit kamen wir nicht griffig genug aus der Kabine“, analysiert SG-Trainer Arnd Wefing.

Letztendlich schaffte es die Wölfe-Reserve, doch noch den berühmten Schalter umzulegen, kämpfte sich nach zwischenzeitlichem vier-Tore-Rückstand ins Spiel zurück und gewann letztendlich denkbar knapp mit 25:24. „Dabei muss man noch bedenken, dass wir noch Spieler neu eingebaut haben und einen A-Jugend-Spieler im Tor hatten. Dass wir uns nach einem vier-Tore-Rückstand wieder ‘rangekämpft und noch gewonnen haben – da hat meine Mannschaft eine unglaubliche Moral bewiesen“, lobt Wefing seine Auswahl.

Wefing darf sich sogar doppelt freuen, denn nach einem langen Handball-Wochenende – er trainiert neben der zweiten Herrenmannschaft auch noch die C-Jugend der Wölfe – fuhr er mit 4:0 Punkten nach Hause. Die C-Jugend trieb den Puls ihres Trainers aber nicht so sehr in die Höhe, sondern gewann ihr Spiel gegen den SC Lippstadt DJK mit einem Vorsprung von mehr als 20 Toren (39:16).

Am kommenden Samstag geht es für die zweite Mannschaft der Wölfe zum ersten Auswärtsspiel der noch ganz jungen Saison zur HSG Hohenlimburg, die sich im ersten Spiel mit einer Punkteteilung begnügen mussten.

SG Menden Sauerland II: Smolenski: Trost (3), Jonas Schulte (1), Koeck, Jünger, Wünnemann (6/2), Wefing, Serges, Meisterjahn (2), Lotz, Kampmeier, Hormann, Poth (6), Heinemann (7/1).

Samstag, 16. September, 19.15 Uhr: HSG Hohenlimburg – SG Menden Sauerland II

Text: Westfalenpost Menden

Zugehörige Artikel

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close

AdBlocker erkannt

Sie verwenden einen AdBlocker oder den InternetExplorer. Leider kann diese Seite nicht korrekt dargestellt werden. Bitte fügen Sie diese Seite zu den Ausnahmen in Ihrem AdBlocker hinzu.